Die Wochenblick-Redaktion hat recherchiert, welche Messer-Tate am zweiten Adventwochenende aus Deutschland bekannt wurden. Nachdem es sich nur um Fälle handelt, welche in Polizeimeldungen und Nachrichten vorkamen, ist von einer großen Dunkelziffer auszugehen. Schockierender Weise sind auch vier Todesfälle zu beklagen – in Osnabrück, in Stuttgart, in Lörrach und in Lünen wurde jeweils eine Frau erstochen. Die restlichen Fälle sind ein bunt-diverser Mix aus Überfällen, Streitigkeiten, gefährlichen Drohungen und mehr. 

Weiterlesen

 

Der Mann, der im Juli 2019 in Voerde (NRW) eine 34 Jahre alte Mutter vor einen einfahrenden Zug gestoßen haben soll, wird nicht wegen Mordes angeklagt, obwohl die Staatsanwaltschaft Mordmerkmale bejaht. Stattdessen soll der Beschuldigte dauerhaft in der Psychiatrie untergebracht werden. Laut Gutachten war er zur Tatzeit nur eingeschränkt schuldfähig.

Weiterlesen

 

Wegen angeblicher Patentverletzungen hat das Landgericht München geurteilt, dass die Apps Facebook, Facebook Messenger, WhatsApp und Instagram in Deutschland nicht weiter in ihrer aktuellen Form betrieben werden dürfen. Noch ist das Urteil aber nicht rechtskräftig.

Weiterlesen

 

Facebook, Twitter und YouTube müssen Hakenkreuzbilder und Morddrohungen künftig nicht nur löschen, sondern auch mit der Absender-IP-Adresse dem BKA melden. Beleidigungen bleiben vom Plan der Bundesregierung ausgenommen.

Weiterlesen

 

Etwa 50 Menschen haben am Freitag vor dem MDR Landesfunkhaus Sachsen protestiert. Anlass war die Entscheidung des MDR, die Zusammenarbeit mit dem Kabarettisten Uwe Steimle im Programm des Mitteldeutschen Rundfunks zu beenden. Etwa 35 Steimle-Anhänger hielten ein Spruchband hoch mit dem Text: "Meinungsfreiheit abgeschafft, Demokratie am Ende".

Weiterlesen