Pin It
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
Gewissen und Amtseid gebieten mir, auf die folgenden Zusammenhänge und die damit verbundenen schwerwiegenden Gefahren aufmerksam zu machen. - Überparteilich - konfessionsübergreifend - allen Menschen in Deutschland gewidmet.
 
Insbesondere mein Gewissen gebietet mir, dass ich als Beamter mit der Treuepflicht zum Grundgesetz vor allem
auf die Gefahren einer Polarisierung der gesamten Bevölkerung und Republik im Hinblick auf die Corona-Frage hinweisen muss.
 
Die zunehmenden - in meinen Augen berechtigten, sofern gewaltfreien - Proteste bergen die Gefahr einer Überreaktion der Behörden, besonders auch einiger Stellen innerhalb der Innenministerien und des Polizei-Apparates. Dieses wiederum könnte zu Gewaltausbrüchen und unkontrollierbaren Eskalationsspiralen führen.
 
All diesen Gefahren möchte ich gerne von vorneherein entgegenwirken, indem ich alle Seiten zur Mäßigung aufrufe und um Verständnis für die Protestierenden werbe, die nicht nur das aktuelle Gesamtpaket der sog. "Corona-Maßnahmen" mit zunehmender Dauer als vollkommen unverhältnismäßig betrachten.
 
Unabhängig davon, wie gefährlich das aktuelle Virus oder die Zukünftigen auch immer sein mögen - angesichts zahlreicher zuletzt erörterter Maßnahmen auf EU- und Bundesebene (vom sog. "Immunitätspass" mit direktem oder indirektem Impfzwang bis hin zu Komplett-Überwachungssystemen und Zwangshypotheken) sehe ich die große Gefahr des schleichenden Abdriftens in einen dauerhaft menschenunwürdigen Überwachungsstaat unter dem Vorwand der Seuchen-Prävention.
Ich halte es in dieser Frage für nicht nur für moralisch legitim, sondern auch für juristisch geboten, auf die Rechtsgüter, Normen und Werte des Grundgesetzes zu verweisen. Letzten Endes stehen die Protestierenden also möglicherweise für unser aller und unserer Kinder und Kindeskinder Freiheit ein. Umso nachsichtiger und zurückhaltender sollten die Reaktionen der Behörden sein. Die Protestierenden wiederum mögen sich von Gewalttätern oder -Aufrufen fern halten und auf - möglicherweise bestellte und eingeschleuste - Provokateure achtgeben.
 
Es gibt eine Sache, die uns alle eigentlich verbinden sollte. Wir haben alle, egal innerhalb welcher Behörde auch immer, deutsche Dienst- beziehungsweise Amtseide geleistet.
Ich persönlich habe diese Eide in meinem Leben sogar in zweifacher Ausformung geleistet. All diese Eidesformeln haben wesentliche Kernaspekte gemeinsam:
- Das unbedingte Eintreten für die Allgemeine Menschenwürde 
- Recht und Gerechtigkeit für Jedermann zu wahren
- Das Recht und die Freiheit des Deutschen Volkes zu schützen und falls nötig, auch tapfer zu verteidigen
- Das Wohl und den Nutzen des Deutschen Volkes zu wahren und zu mehren; Schaden hingegen von ihm abzuwenden... und so weiter und so fort.
 
Mögen die Amtsträger aller Ebenen Acht geben, dass Recht und Freiheit in diesem Land keinen Schaden nehmen. Veritas liberabit vos.
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Siegfried Göbel (Studienrat)
 
 
 
 
 
 
 Polizei

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren