Pin It

 

© Bildquelle: Perikles.Tv

 

Pressesprecher Peter Eichenseher zog am Abend ein kurzes Fazit: „Wir bleiben auf Kurs. Wir kämpfen für das Grundgesetz und die Meinungsfreiheit. Deshalb war der 5. Dezember ein guter Tag für die Demokratie.“


Die mit Spannung erwartete Rede des Thüringer Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke sorgte für großes Medieninteresse. Die Veranstaltung der AfD in Höxter war ursprünglich als Auftaktveranstaltung für den Kommunalwahlkampf geplant, wurde aber im März vom Gesundheitsamt kurzerhand verboten. Schon damals hat die AfD betont: Politik und Versammlungsfreiheit müssen auch in Zeiten von
Corona möglich sein. Das Konzept der AfD im Kreis Höxter hieß damals wie heute: Hygiene, Sitte und Abstand. Und auch wenn einige Verbots-Politiker die Versammlungs- und Meinungsfreiheit bis auf weiteres abschaffen wollen: unsere konsequente Vorbereitung, die lange Vorfreude und die disziplinierte Durchführung haben sich gelohnt. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung. Wir
danken allen, die uns tatkräftig, medial, finanziell, organisatorisch und beratend unterstützt haben.
Unser Dank geht auch an Polizei und Ordnungsamt, die professionell und umsichtig agierten.

Compact-Livestream

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren