Pin It

Ein Gastbeitrag von Dipl.- Ing. Denis Pauli

 

Nun kommt die, von den Grünen langersehnte und wirtschaft-zerstörende, Atemsteuer!



Was auf dem Papier und in den Nachrichten so einfach und logisch klingt, wird sich nun in das Portmonee eines Jeden fressen!

Was passiert denn jetzt tatsächlich?

Das schauen wir uns nun genauer an:

Nicht nur das Tanken und Heizen wird erheblich teurer, sondern auch ALLE in Deutschland hergestellten Produkte werden teuerer, denn in JEDEM Produkt, auch, wenn es sich um eine Dienstleistung wie Haareschneiden handelt, steckt Energie drin.

Da wir uns aber dank unserer so "weitsichtigen und fürsorglichen" Regierung von der Atomkraft verabschiedet haben und unsere Energieerzeugung komplett auf fossile Energieträger umstellen, wird auch in jedem Produkt die CO2 Steuer zuschlagen.

Dies führt unweigerlich dazu, daß ALLE Preise steigen werden. Auch die Preise für den Export, was unsere Produkte auf dem Weltmarkt nicht attraktiver macht. Im Gegenteil!
Es führt folgerichtig dazu, dass weitere deutsche Unternehmen ihre Standorte ins Ausland verlagern, oder den Kampf verlieren werden. - Es ist eine mutwillige Vernichtung der deutschen Arbeitsplätze!

Jedes Produkt durchläuft eine gewisse Handelskette, welche aus einem oder mehreren Zwischenhändlern besteht. Und so wie jeder Kaufmann rechnet, wird die Marge prozentual draufgerechnet. Dabei brauchen wir garnicht zu glauben, dass die Zwischenhändler die Marge aus Rücksicht auf die Verbraucher wegen der CO2 Steuer reduzieren werden, oder?
Das gleiche geschieht auch mit der Marge der Transport- und Logistikunternehmen. Und so weiter und so fort...
Prozentual muss sich noch nicht einmal etwas ändern, aber wir alle werden es am Ende des Monats zu spüren bekommen, weil die Mehrbelastung durch diese Steuer deutlich teurer am Ende ausfallen wird, als uns die Regierung es verkaufen will...
Tatsächlich also seit vorgestern schon deutlich teurer als 25 Euro pro Tonne!
STEIGERUNG INBEGRIFFEN!!!

Auf der anderen Seite haben wir natürlich den Umweltschutz, unsere Gelder sollen wir ja schließlich nicht umsonst abdrücken... Und es sind doch auch Entlastungen aus den so generierten Mehreinnahmen eingeplant.... - Ein netter Gedanke, leider grundlegend falsch!

Nun, die wirtschaftlichen Tatsachen sehen so aus, daß die von Deutschland und von der EU durchgeführte Steuerpolitik die Verbraucher zu mehr Sparsamkeit erzwingen soll, dies führt wiederum zu einer fallenden Nachfrage nach den fossilen Energieträgern auf dem Weltmarkt.

Angebot und Nachfrage, eben.

Und wenn unsererseits die Nachfrage fällt, wird der Preis sinken und dies wiederum wird die Wirtschaft unserer Konkurrenten auf dem Weltmarkt weiter steigern, da sie dadurch günstiger produzieren können.
Es wird nicht weniger Öl oder Gas und Kohle verbraucht - durch diese Politik wird der Zugang zu den fossilen Energieträgern den ärmeren und somit in den meisten Fällen technologierückständigen Ländern, die auf Katalysatoren und Rückhalteanlagen "pfeifen", deutlich erleichtert.
Dieses Angebot lässt sich kein Land entgehen!!!

All das, ohne daß Sie, als Mitarbeiter oder Angestellter einer Firma, auch nur einen Heller mehr in der Tasche hätten.

Jetzt zu den von der Regierung versprochenen Entlastungen:
wenn folgende politische Aussagen Ihnen bekannt vorkommen:
-  "... notwendig gewordene Verschärfung der Bedarfsprüfung und Optimierung..."
UND
- "... Der Solidaritätszuschlag wird zeitlich begrenzt eingeführt..."

dann wissen Sie ja, was von solchen Versprechen zu halten ist!

Ziehen wir doch nun einen Fazit:

1. Sie zahlen erheblich mehr drauf!

2. Ihr Arbeitsplatz wird eventuell akut gefährdet oder befindet sich demnächst außerhalb der deutschen Grenzen!

3. Die Natur wird nicht gerettet, sondern mutwillig zerstört!

4. Und nur der "gute" Olaf Scholz freut sich, er kann wieder von den "sprudelnden Steuereinnahmen" berichten und sich zufrieden auf die Schulter klopfen!

Ein Verlustgeschäft für uns alle, also!!!

Und falls Sie sich vorhin an der Formulierung "mutwillig" gestört hatten: Jaaah, genau so muß man diesen Vorgang bezeichnen: mutwillig zerstört!!!
Auch wie unsere Wirtschaft!
Denn: Wer erst einen Lockdown nach dem anderen verordnet, ohne vorbeugend auch etwas getan zu haben, dabei die Schulden der Republik um BILLIONEN-Beträge erhöht und anschließend eine Energie-Steuer einführt - handelt im höchsten Maße gegen die eigene Bevölkerung! Denn diese Massnahmen nehmen uns wirtschaftlich die Luft zum Atmen!

Jetzt können Sie mich als parteiisch bezeichnen, wenn ich Ihnen verraten würde, daß ich bei der bevorstehenden Bundestagswahl keine Befürworter dieser Vernichtungspolitik wählen, sondern der "Alternative für Deutschland" meine Stimme geben werde.

Es wird einfach endlich Zeit, die "Kreißsaal-Hörsaal-Plenarsaal"-Abgeordnete, die diese Zusammenhänge nicht erkennen können, aus dem Bundestag zu entfernen.
Und diejenigen, die dies vorsätzlich tun - die ERST RECHT!

SCHLUSS MIT DER VERSUCHSKANINCHEN-POLITIK ! ! !

Wir brauchen dort endlich Menschen, die die Sorgen der Normalverdiener nicht nur verstehen können, sondern diese ernstnehmen und auch danach handeln!

Wir brauchen dort Menschen, die einen Sachverstand haben und eine gewisse Praxis- und Lebenserfahrung mitbringen. Es müssen solche sein, die statt einer populistischen und auf Gefühlen und Ängsten basierenden Politik, eine ausgewogene und pragmatische Sach-Politik betreiben können und werden.

Denken Sie einfach an meine Worte, wenn Sie das nächste Mal eine Preiserhöhung sehen, oder die CO2-Steuer an der Zapfsäule entrichten!

Denken Sie auch und GERADE DANN, wenn Sie das nächste Mal VOR EINER WAHLURNE bei der nächsten Bundes-, Landtags-, oder Kommunalwahl stehen!

Entscheiden Sie klug und vorausschauend!

Denn: Es ist IHRE EIGENE Zukunft, die Sie dabei ein ganzes Stückweit mitentscheiden!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren