Pin It

Es mehren sich die Indizien dafür, dass eine Wende einzutreten beginnt in dem Umgang mit dem Corona-Virus und den damit einhergehenden staatlichen und „freiwilligen“ Maßnahmen. Diese Trendwende ist zu spüren in den zunehmenden Widerständen auf professioneller Seite, in der Bevölkerung selbst und in der Politik. Menschen stehen auf und trauen sich vermehrt ihre Meinung zu sagen und werden mutiger, für ihre Überzeug zu kämpfen. 

Professioneller Widerstand: Juristen, medizinisches Personal und Journalisten machen mehr mobil gegen diejenigen, die glauben, mit immer schärferen Maßnahmen könnten die Probleme gelöst werden, die angeblich durch das Corona-Virus entstehen.

  • Juristischer Widerstand: Es gibt eine Reihe von Juristen, die schon immer wachsam waren und sich getraut haben, gegen den Mainstream anzukämpfen und die Narrative infrage gestellt haben. Hier ein paar Beispiele:
    • Beate Bahner[1]: Sie ist Medizin-Juristin aus Heidelberg, die bereits mit mehreren Fachpublikationen auf sich aufmerksam gemacht hat. Ihr letztes Buch informiert Laien und Ärzte vom juristischen Standpunkt aus über die Risiken der Corona-Impfung[2] und weist auch deutlich darauf hin, dass impfende Ärzte ein erhebliches Risiko tragen, wenn sie ihren umfangreichen Aufklärungspflichten gegenüber den Patienten nicht durch eine neutrale und objektive Informationen – auch über die Risiken – nicht gerecht werden. Sie kämpft auf Seiten von Betroffenen, die durch Quarantäne, durch Geldbußen, durch Kündigung des Arbeitsverhältnisses und durch Impfschäden juristischen Beistand brauchen. Sie geriet selbst in die Fänge des Corona-Regimes, als sie ein paar Tage in die Psychiatrie eingewiesen wurde[3]. Sie hat die Demütigung verkraftet und kämpft weiter gegen das Narrativ der Alternativlosigkeit von Impfung und/oder Lockdown in der Corona-Politik an und vertritt sehr viele Mandanten im Kampf gegen Behörden-Willkür und Ärzte-Pfusch.
    • Elmar Becker[4]: Dieser Rechtsanwalt aus Koblenz, der auch als rechtlicher Betreuer tätig ist, hilft seinen Mandanten, die einen Impfschaden erlitten haben oder im Arbeitsrecht. Er hat auch schon im Jahr 2021 Strafanzeigen gegen Impfstoffhersteller auf den Weg gebracht, die aber von der Staatsanwaltschaft mit einem Satz („Ihre Strafanzeige vom 11.03.2021 habe ich mangels Anfangsverdachts keine Folge gegeben“) abgelehnt wurden[5]. Er hat die SEI (Sonderermittlung Impffolgeschäden) gemeinsam mit den „Anwälte für Aufklärung“ gegründet, die neben Anwälten auch aus Ärzten und Pflegepersonal besteht.
    • Markus Haintz: Dieser Rechtsanwalt aus Ulm ist vor allem als Redner bei den Querdenkern aufgefallen und hat sich auf das Versammlungsrecht spezialisiert. Er engagiert sich in der Partei „dieBasis“. Er ist auch auf dem Telegram-Kanal erreichbar[6].
    • Viviane Fischer[7]: Sie hatte eine sichere Karriere bei einer deutschen Bank vor sich, gab diese auf, wurde Hutmacherin und dann wieder Rechtsanwältin in Berlin. Sie ist ein Gesicht – sie wirkt immer wie eine Reinkarnation eines in den 50iger Jahren geborenen Mädchens, das nur älter geworden ist – des Corona-Untersuchungsausschusses, ist in der Partei „dieBasis“ aktiv und ist tätig in dem Netzwerk „schlussjetzt“, Zusammenschluss von Anwälten, das Musterbriefe zur Selbsthilfe von Betroffenen entworfen hat[8].
    • Reiner Fuellmich: Der Jurist, der sich vor allem als führender Kopf des Corona-Untersuchungsausschusses hervorgetan hat, ist stets vehement gegen die Corona-Politik, auch auf internationaler Bühne, vorgegangen. Das jüngste Projekt ist das Vorhaben, in den USA in einem so genannten „Grand Jury Proceeding“ 12 Geschworene davon zu überzeugen, dass Anklagen gegen Beschuldigte berechtigt sind, die dazu führen sollen, die Drahtzieher der weltweiten Maßnahmen zu verurteilen. In der Ankündigung heißt es hierzu: „Bei schweren Straftaten wird in den USA eine so genannte Grand Jury mit den vorliegenden Beweismitteln konfrontiert, um sie zu überzeugen, dass diese Beweismittel ausreichen, öffentliche Anklagen gegen die Beschuldigten zu erheben. Dieses Modell machen wir uns zu eigen, um mithilfe von echten Zeugen, Rechtsanwälten, einem Richter und Experten aus aller Welt der Öffentlichkeit nachzuweisen, dass wir es hier mit weltumspannenden Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu tun haben. Das Ziel ist eine kohärente Darstellung aller bis dato gesammelter Tatsachen und damit die Überzeugung der Bevölkerungen aller Länder, dass Widerstand hier nicht nur möglich, sondern von jedem Einzelnen verlangt ist.“[9] Dieses Verfahren dient vor allem dazu, die Weltöffentlichkeit auf die Verbrechen gegen die Menschlichkeit aufmerksam zu machen, um den weltweiten Widerstand voranzutreiben. Ziel ist die Schaffung eines neuen Justizsystems, das vor allem die Interessen der Bevölkerung vertritt. Parallel sollen in dem bestehenden Justizsystem formelle Verfahren eingeleitet werden, um zu vollstreckbaren Ergebnissen zu gelangen.
    • Netzwerk kritischer Richter und Staatsanwälte e.V.(KRiStA[10]): Hier die Selbstdarstellung dieses Netzwerkes:Wir sind ein Netzwerk von Richtern und Staatsanwälten, die das politische Handeln und das Handeln der Gesetzes- und Verordnungsgeber in der Corona-Krise aus rechtsstaatlicher Sicht mit großer Sorge beobachten. Wir setzen uns ein für das Grundgesetz und die freiheitliche demokratische Grundordnung. Dabei vertreten wir unsere private Meinung. Wir sind politisch neutral und grenzen uns ausdrücklich ab von jedweder extremen Strömung.“ Diese Juristen haben sich z. B. mit der Frage befasst, ob rechtliche Betreuer (Berufsbetreuer, Vereinsbetreuer, ehrenamtliche Betreuer) der „einrichtungsbezogenen Impfpflicht“ unterliegen, mit dem Ergebnis, dass dies nicht der Fall ist[11].
  • Medizinisches Personal: Der Personenkreis, der mit dem Problem unmittelbar betroffen ist, ist das medizinische Personal in der Behandlung und Pflege von Menschen, die sich mit einem Corona-Virus infiziert haben und dann in einem Krankenhaus behandelt werden. Sie werden vor allem durch die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes betroffen sein, die quasi ein Berufsverbot vorsehen für Personen, die nicht die „2-G-Regel“ (geimpft oder genesen) erfüllen. Hier sorgt der neue § 20a IfSG für Probleme, weil die Einstellung von medizinischem Personal ab dem 16.03.2022 an einen gültigen Impf- oder Genesenenstatus gekoppelt wird. Ein gewisser „Bestandsschutz“ besteht für die bereits in medizinischen Einrichtungen arbeitenden Personen, wenn sie vor dem 15.03.2022 schon dort tätig waren. Es besteht nur eine Meldepflicht der Einrichtung gegenüber dem Gesundheitsamt, das dann Maßnahmen ergreifen kann (nicht muss!), die darauf abzielen, dass die Personen, die die „2-G-Regel“ nicht erfüllen, die Einrichtung nicht mehr betreten bzw. nicht tätig werden dürften. Wenn aber ein Arbeitnehmer deshalb die Arbeitsleistung objektiv nicht mehr erbringen kann, droht die Kündigung des Arbeitsverhältnisses[12]. Gegen die Ausgrenzungs- und Diffamierungspolitik wenden sich viele aus dem Gesundheitsbereich. Hier einige Beispiele:
    • Widerstand im Osten: Es können möglicherweise die Erfahrungen im Osten Deutschlands unter einem SED-Regime sein, dass die Menschen der Ex-DDR mutiger und unangepasster sind. Deshalb wundert es nicht, dass in Kreis Hilburghausen in Südthüringen (Impfquote 47 %) sich 50 Personen aus dem Gesundheitsbereich zusammengeschlossen haben und in einem offenen Brief – veröffentlicht im Hilburghäuser Anzeigenblatt – schreiben: „Als Mitarbeitende im Gesundheitswesen unserer Region unterstützen wir die Forderung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung nach einer Aufhebung aller staatlich veranlassten Restriktionen der Corona-Pandemie und stimmen dem Vorschlag zu, die notwendigen Schutz- und Abwehrmaßnahmen in die Hände des Bürgers zu legen. Wir treten ein für das Recht auf körperliche Unversehrtheit und wenden uns entschieden gegen die Diskriminierung von nicht gegen COVID-19 „geimpfte“ Menschen.“ Zu den Unterzeichnern gehören Volker Heinbuch, Chefarzt der Geriatrie in dem vor allem auf Senioren spezialisierten Klinikum Hildburghausen, außerdem zwei Oberärzte in der Geriatrie/Palliativmedizin und der Urologie im Klinikum Coburg. Weitere Fach- und Hausärzte, Psychologen, Therapeuten und Pfleger aus dem Raum Hildburghausen/Coburg stehen auf der Liste, zudem eine Apothekerin aus der Gemeinde Auengrund[13].
    • Keine dritte Impfung und Aufgabe der Tätigkeit in einer Arztpraxis: Die Praxis Lenzi und Wagner in 21702 Ahlerstedt verkündete im November 2021 auf ihrer Webseite, dass sie die Booster-Impfung nicht anbiete. Zur Begründung wurde angegeben: „Leider erscheint uns die in unserem Patientenklientel erkennbare Nebenwirkungsrate zu hoch, die Schutzwirkung der Impfung nur kurz andauernd. Ein Ländervergleich zeigt keine Korrelation zwischen Impfquote und Corona Fallzahlen. Die Gesamtmortalität steigt seit Beginn der Impfkampagne, Nebenwirkungen werden bekanntermaßen schlecht erfasst. Als Ärzte haben wir uns Gedanken zu mittel- und langfristigen Folgen von Medikamenten und Diagnostik zu machen, auch beim Impfen“[14]. Am 17.01.2022 kündigte Dr. Wagner an, seine Tätigkeit in der Praxis mit folgender Begründung einzustellen: „Ich habe Sie immer nach bestem Wissen und Gewissen behandelt und mein Wissen auch stets aus Pharma-unabhängigen Quellen überprüft. Da unser Land aber in die Hände von Lügnern und Fälschern (z.B. "Pandemie der Ungeimpften"), Abzockern (Maskendeals etc.) und Dummköpfen (Labertaschen im Fernsehen) gefallen ist und durch Vorgaben und Verordnungen gegen jede Evidenz eine differenzierte ärztliche Tätigkeit unmöglich gemacht wird, kann ich meine Arbeit nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren. Konsequenterweise beende ich daher zum 3.6.22 meine Arbeit als Arzt. Ich hoffe kurzfristig einen Nachfolger zu finden.“[15] Seine Kollegin, Dr. Lenzi-Sommer, kündigte am 19.01.2022 an, dass sie die Patienten weiter gegen SARS-CoV2 impfen werde[16].
    • Meldestellen für Impfschäden: Impfende Ärzte sind nicht begeistert, wenn sich ihre Patienten bei Ihnen nach einer Impfung mit Nebenwirkungen oder sogar Impfschäden melden. Aufgrund privater Initiative haben sich Ärzte (Dr. Bhakdi u.a.) zu dem Verein „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD) zusammengeschlossen. Der Verein versteht sich als „ein Zusammenschluss von in Medizinberufen tätigen Personen und Wissenschaftlern, die sich in Forschung und Lehre mit den Themen Gesundheit, Freiheit und Demokratie beschäftigen. Wir haben uns während der Coronakrise in unserer Kritik an den überzogenen Beschränkungen zusammengefunden.“[17] Dort wurde eine Meldestelle für Impfschäden eingerichtet. Meldungen sind offen und auch anonym möglich an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [18]. Man kann sich auch an diesen Verein wenden, wenn nach einer Impfung ein Angehöriger verstorben ist und man die Todesursache feststellen lassen will. Meldungen können auch telefonisch erfolgen (0851-20091430). Florian Obermüller, der selbst durch eine Auffrischungsimpfung an Krebs erkrankt ist, seine Impfschäden anerkennen lassen wollte und dabei sehr viel Gegenwind erfahren musste, hat eine Internetseite eingerichtet, auf der Impfgeschädigte sich melden können: Impfschadenmelden.de [19].
    • Ärzte für individuelle Impfentscheidung: Diese Ärzte setzen sich für eine individuelle Impfentscheidung ein und sind deshalb gegen die Impfung in so genannten Impfzentren, weil dort keine ausreichende patientenorientierte Impfaufklärung stattfinden kann, um dann aufgrund einer ausgewogenen Kosten-Nutzenabwägung zu einer Impfentscheidung zu gelangen[20].
    • Widerstand durch Pflegekräfte: Eine „Führungskraft-mit-Herz“, eine gewisse Sabrina, bietet allen Kolleginnen die Möglichkeit, in einem Blog ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Ansichten zu der Impfpflicht darzustellen, insbesondere, wenn sie sich nicht impfen lassen wollen[21]. Die gleiche Möglichkeit bietet eine Pflegekraft namens „Tammy“, die auch einen Blog unterhält[22].
  • Journalisten und Schriftsteller: Die „schreibende Zunft“ hat sich in der Corona-Krise nicht gerade mit Ruhm bekleckert, doch einige haben von Anfang Paroli geboten und sich nicht dem Mainstream angepasst. Hier einige Beispiele:
    • Boris Reitschuster: Boris Reitschuster hat immer wieder durch kritische Beiträge es geschafft, sich unbelieebt zu machen bei den braven Kollegen der etablierten Mainstreampresse und bei den Regierungsvertretern. Das hat ihm auch letztlich den Rausschmiss bei der Bundespressekonferenz gekostet[23]. Wahrscheinlich hat er zu viele kritische Fragen gestellt. Er unterhält eine eigene Homepage, auf der er sich rühmt, dass er im Dezember 2021 50 Mio. Aufrufe hatte[24]. Auf ihr brachte er z. B. vor kurzem eine Meta-Studie der John-Hopkins-Universität heraus, in der die praktische Wirkungslosigkeit der Lockdowns und der Schulschließungen bestätigt wurde[25]. Auch ist er ein reger Schreiber bei Twitter[26].
    • Heiko Schöning: Heiko Schöning, eigentlich Arzt, hat sich die Arbeit gemacht, die Corona-Krise „von Grund auf“ zu untersuchen auf ihre wahren Hintergründe. Heraus kam das Buch „Game over“, in dem er auch „Ross und Reiter“ nennt, die hierfür verantwortlich sind. Er deckt auf, dass diejenigen, die hinter den „Anthrax-Anschlägen“ stecken, die gleichen Verbrecher sind, die auch die Covid-Geschichte ins Leben gerufen haben. Das 450 Seiten starke Buch ist sicher eine Herausforderung für fleißige Leser, wobei diese durch Info-Grafiken bei Laune gehalten werden[27].
    • Gunnar Kaiser: Der Ex-Lehrer, der sich aus dem Dienst dieses Berufes wegen der Corona-Krise verabschiedet hat[28], sieht alles eher philosophisch und wundert sich stets über das „Schweigen der Intellektuellen“, die ansonsten, als der Feind noch rechts stand, nicht müde wurden, gegen den Kapitalismus, Trump und konservative Regierungen vorzugehen, seit aber die Linken an der Macht sind, sich eher in Schweigen hüllen. Er unterhält einen eigenen Youtube-Kanal[29] und ist auch schriftstellerisch aktiv. In seinem Buch „Der Kult. Über die Viralität des Bösen“ versucht er der Fragen nachzugehen, warum Menschen Böses tun und so widerstandslos ihre Freiheiten aufzugeben[30].
    • Wissenschaft steht auf: Die vom Corona-Ausschuss initiierte Kampagne unter dem Hashtag #wissenschaftstehtauf[31] präsentiert zahlreiche Wissenschaftler, insbesondere, Ärzte, Psychologen, Juristen, Physiker, Biologen u. a., die ein breit gefächertes, alternatives Meinungsspektrum vor allem zur Corona-Krise vorstellen, das im Mainstream aber unerwähnt bleibt.
    • 250 Expertenstimmen: Hier kommen die Wissenschaftler zu Wort, die ansonsten in den Leitmedien nicht oder nur verzerrt vorkommen, die das staatlich verordnete Narrativ der Covid19-Pandemie kritisch hinterfragen[32].

Aufstand der Bevölkerung: Lange Zeit haben die Menschen in der Welt geduldig zugesehen, wie die Regierungen immer mehr die Freiheiten unter immer fadenscheinigeren Begründungen beschnitten haben. Nun wagen sie sich aus ihren Wohnungen, in die sie verbannt wurden und machen mobil. Hier einige Beispiele:

  • Plötzlich und unerwartet: In den sozialen Netzwerken kursiert seit einiger Zeit der Begriff "plötzlich und unerwartet", denn viele haben in ihrem Bekanntenkreis erfahren müssen, dass nach einer Impfung Menschen verstorben waren, von denen man es nicht erwartet hätte. Aus den USA, wo der Suchbegriff „died suddenly“ verwendet wurde, schwappte die Welle nach Europa über[33]. Es dürfte wohl aufgefallen sein – und das fragen sich viele - , dass doch diese plötzlichen Sterbefälle im Zusammenhang mit Corona-Impfungen auftauchen, aber von offizieller Seite totgeschwiegen werden. Dies ist ein Grund mehr, der Sache durch private Initiativen auf den Grund zu gehen, wobei die sozialen Netzwerke gut nutzbar sind[34].
  • „Spaziergänge“: Die „Montagsspaziergänge“, an die sich ca. 70.000 Menschen in Deutschland beteiligen[35], die doch sehr an die Montagsdemonstrationen in der Ex-DDR erinnern[36] haben immer das gleiche Thema: Protest gegen die Maßnahmen des Staates im Rahmen der so genannten Pandemiebekämpfung. Sie begannen in den Metropolen, haben sich aber mittlerweile in der Provinz des Landes breit gemacht. Sie sind überwiegend friedlich[37] und die Demonstranten – die sich nicht gerne so nennen lassen – kommen aus „der Mitte der Gesellschaft“. Während die Staatsorgane, insbesondere der Verfassungsschutzpräsident Haldenwang, diese gerne als Staatsfeinde darstellt[38], sehen die Bürger, die sich an den Märschen beteiligen, ganz anders, denn diese befinden sich leider ihrer Auffassung nach in der Regierung und den etablierten Parteien.
  • Trucker-Demonstrationen: In Kanada haben die Truckerfahrer sich auf den Weg zur Landeshauptstadt gemacht, um die Regierung zum Einlenken hinsichtlich der Corona-Vorschriften für Einreisende zu bewegen. Auslöser der Protestaktion war die am 15.01.2022 in Kraft getretene Verordnung, nach der LKW-Fahrer aus den USA bei der Einreise einen Impfnachweis vorlegen müssen[39]. Es ist spannend abzuwarten, ob dies Schule machen wird. Es sieht so aus, als würden auch die deutschen Unternehmer und Handwerker mit ihren LKWs und PKWs in einem „Freedom Convoy“ nach Berlin ziehen wollen[40]. Die LKW-Fahrer sind das Rückgrat der Versorgung der Menschen mit Verbrauchsgütern aller Art, käme diese zum Stillstand, würde das irgendwann leer Regale in den Supermärkten bedeuten.

Widerstand in der Politik: Es sieht fast so aus, als ob alle „in ein Horn tuten“, dies ist aber nicht der Fall, denn es gibt immer noch Politiker, die dagegen halten. Hier einige Beispiele:

  • Sahra Wagenknecht: Die Abgeordnete der Linken ist eher eine untypische Vertreterin ihrer Partei, da sie in der Einwanderungspolitik nicht auf Partei-Linie war und nun auch in der Corona-Politik quer schießt und sich mit ihrem Buch „Die Selbstgerechten“ [41] bei diesen unbeliebt gemacht hat. Sie kritisiert die allgemeine Impfpflicht und plädiert eher für den Schutz der „vulnerablen Gruppen“, zu denen vor allem die alten Menschen gehören. Sie lehnt vor allem das Impfen von Kindern ab und befürwortet eine individuelle Impfentscheidung. Sie selbst ist inzwischen an Covid19 erkrankt, aber nach ihren Angaben ohne große Beschwerden[42], so dass sie als lebendes Beispiel dafür gelten könnte, dass die Erkrankung nicht auf einen „Killervirus“ zurückgeht.
  • Alice Weidel: Die Abgeordnete der AfD und Mitvorsitzende der AfD-Fraktion[43] hat selbst eine Covid19-Infektion hinter sich gebracht und hat stets mit scharfen Reden gegen Regierungsvertreter punkten können und ist eine klare Gegnerin der Impfpflicht.
  • Hans-Georg Maaßen: Der Ex-Verfassungsschutzpräsident gehört als Zugehöriger der „Werteunion“ zum rechten Flügel der CDU und bildet mit anderen „alten weißen Männern“ der CDU die „graue Eminenz“, die noch an die „alte CDU“ glauben und meinen, die Konservativen wieder in der CDU salonfähig machen zu können. Er ist auch strikter Gegner einer Impfpflicht, und das auch aufgrund eigener negativer Erfahrungen[44].
  • Internationale Allianz bröckelt: Nachdem in England[45] und in Dänemark[46] alle Maßnahmen der Corona-Bekämpfung eingestellt wurden und in Tschechien die Impfpflicht aufgehoben wurde[47], zieht auch die Schweiz nach und will Mitte Februar die Maßnahmen lockern[48]. Nur im Nachbarland Österreich haben sich diejenigen in der Regierung durchgesetzt, die eine harte Linie vertreten, sehen sich jetzt aber aufgrund der eingeführten Impfpflicht einer intensiven Befragung durch das Verfassungsgerichtshof ausgesetzt[49]. Die Allianz der Hardliner bröckelt also.

 

Die Corona-Krise zeigt, dass die Menschen nicht alle obrigkeitshörig sind und sich zu wehren wissen. Sie solidarisieren sich und versuchen, gegen den eigenen Staatsapparat anzukämpfen, der sich immer mehr von der Basis seiner Existenzberechtigung entfernt hat: dem Volk. Ob dieser Widerstand, der schon an anderen Stellen beschrieben wurde[50], bereits als Wende in der Corona-Krise verstanden werden kann, ist eine Frage, die erst mit Sicherheit die Geschichtswissenschaftler in ein paar Jahren werden beurteilen können.

 

© beim Verfasser  

 

[1] https://www.beatebahner.de/

[2] https://www.beatebahner.de/corona-impfung-was-aerzte-und-patienten-unbedingt-wissen-sollten.html

[3] https://perikles.tv/gesundheit-und-soziales/1364-beate-bahner-in-die-psychiatrie-eingeliefert-2

[4] https://corona-blog.net/2021/04/19/anzeigenkampagne-durch-rechtsanwalt-16-strafanzeigen-wegen-impffolgeschaeden/

[5] https://corona-blog.net/2021/03/27/appell-an-staatsanwaltschaft-lueckenlose-aufklaerung-von-impfkomplikationen-im-zusammenhang-mit-der-corona-impfung/

[6] https://t.me/Haintz

[7] https://vivianefischer-anwalt.de/

[8] https://schlussjetzt.org/

[9] https://www.bitchute.com/video/OKpUBppTXjW4/

[10] https://netzwerkkrista.de/ueber-uns/

[11] https://netzwerkkrista.de/2022/02/01/gesetzliche-betreuer-unterfallen-nicht-der-einrichtungsbezogenen-impfpflicht/

[12] https://netzwerkkrista.de/2022/01/05/ist-die-weiterbeschaeftigung-eines-arbeitnehmers-ohne-immunitaetsnachweis-im-gesundheitswesen-ab-dem-16-maerz-2022-fuer-den-arbeitgeber-eine-ordnungswidrigkeit-solange-seitens-des-gesundheitsamtes-k/

[13] https://corona-blog.net/2021/11/26/mehr-als-50-mediziner-psychologen-apotheker-pflegekraefte-fordern-mit-einem-brief-die-aufhebung-aller-staatlichen-anti-corona-massnahmen/

[14] https://www.praxis-lenzi-wagner.de/nachrichten/die-3-corona-impfung-wird-von-unserer-praxis-nicht-angeboten

[15] https://www.praxis-lenzi-wagner.de/nachrichten/dr-wagner-beendigung-der-kassenarztlichen-tatigkeit-zum-3-6-22

[16] https://www.praxis-lenzi-wagner.de/nachrichten/praxis-dr-lenzi-sommer-covid-impfungen-werden-weiterhin-angeboten

[17] https://www.mwgfd.de/

[18] https://www.mwgfd.de/2022/01/meldestelle-impfschaeden-ein-angebot-des-mwgfd-e-v/

[19] https://impfschadenmelden.de/#top

[20] https://aerzte-stehen-auf.de/wp-content/uploads/2021/03/Positionspapier_COVID19_aktuell-1.pdf

[21] https://fuehrungskraft-mit-herz.zwitschern.net/blogbeitraege/  

[22] https://www.tammyhentschel.de/

[23] https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/zu-recht-oder-zu-unrecht-bundespressekonferenz-schliesst-boris-reitschuster-aus/27918380.html

[24] https://reitschuster.de/

[25] https://reitschuster.de/post/meta-studie-lockdown-und-schulschliessungen-praktisch-wirkungslos/

[26] https://twitter.com/reitschuster?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

[27] https://www.lesejury.de/heiko-schoening/buecher/game-over/9789493262072

[28] https://www.youtube.com/watch?v=AU8GQM4zRjM

[29] https://www.youtube.com/channel/UCqU7kO7e9HQo6QpQ6l3Nk_A

[30] https://www.gunnarkaiser.de/about

[31] https://www.wissenschaftstehtauf.de/#video

[32] https://corona-blog.net/wp-content/uploads/2020/09/250_Expertenstimmen_Covid19.pdf

[33] https://report24.news/ploetzlich-gestorben-trauriger-suchtrend-erreicht-weltweit-rekordwerte/

[34] https://mobile.twitter.com/search?q=%23ploetzlichundunerwartet

[35] https://www.dw.com/de/erneut-bundesweit-proteste-f%C3%BCr-und-gegen-die-corona-politik/a-60455100

[36] https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/corona-proteste-wer-sind-die-spaziergaenger-was-haelt-sie-zusammen-17762600.html

[37] https://www.dw.com/de/verfassungsschutz-chef-zu-corona-protesten-sie-lehnen-unser-staatswesen-ab/a-60437985

[38] https://www.welt.de/politik/deutschland/article236266710/Verfassungsschutz-Corona-Proteste-neue-Szene-von-Staatsfeinden.html

[39] https://www.stern.de/politik/ausland/kanada--trucker-konvoi-vereint-corona-gegner---und-kriegt-lob-von-trump-31584970.html

[40] https://www.berliner-zeitung.de/news/corona-demo-im-freedom-convoy-deutsche-lkw-fahrer-wollen-nach-berlin-ziehen-li.209274

[41] https://www.kopp-verlag.de/a/die-selbstgerechten?ws_tp1=kw&ref=google&subref=pool/search&log=extern&gclid=Cj0KCQiA9OiPBhCOARIsAI0y71BldKERKmCG1-DmluREWcm1If4fsdWZqZai8Kw04ohC9OXJxdv7uz4aAvUuEALw_wcB

[42] https://www.tagesspiegel.de/politik/erklaerte-impfgegnerin-infiziert-sahra-wagenknecht-hat-sich-mit-corona-angesteckt/28009862.html

[43] https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien/W/weidel_alice-858184

[44] https://www.berliner-zeitung.de/news/hans-georg-maassen-corona-impfung-ist-nicht-nur-ein-piks-li.204191

[45] https://www.rnd.de/politik/grossbritannien-lockert-corona-massnahmen-wissenschaftler-warnen-Q5XYQDLPRJEYFCQEV4YNA7JRUE.html

[46] https://www.rnd.de/politik/freedom-day-wie-daenemark-was-wuerde-ein-aus-aller-massnahmen-fuer-deutschland-bedeuten-SRK7FBO2ZZF2FKANKQLKGIWPC4.html  

[47] https://www.rnd.de/politik/corona-in-tschechien-impfpflicht-von-neuer-regierung-gestoppt-4N3HFP76BJJLQGMXC3DNE62SBQ.html

[48] https://www.suedkurier.de/schweiz/ende-aller-corona-massnahmen-schon-in-zwei-wochen-moeglich-die-schweiz-plant-den-exit;art1371848,11033478

[49] https://www.derstandard.de/story/2000132957841/verfassungsgerichtshof-prueftcoronamassnahmen

[50] https://perikles.tv/gesundheit-und-soziales/1614-corona-widerstand-formiert-sich: https://perikles.tv/gesundheit-und-soziales/1359-es-regt-sich-widerstand-gegen-den-corona-virus-irrsinn https://perikles.tv/gesundheit-und-soziales/1518-corona-massnahmen-verschaerft-widerstand-ist-zwecklos-wirklich

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren