Pin It

Tradition verpflichtet, deshalb auch dieses Jahr ein Jahresrückblick auf das Jahr 2022, das nun allmählich zu Ende geht. Ich will versuchen, die aus meiner Sicht wichtigsten Themen aufzugreifen, deshalb kann es nur ein sehr subjektiver Rückblick sein und keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.

  • Deutschland im Abwärtstrend: Die Weichen sind Ende des Jahres 2021 gestellt worden, als die „Ampelregierung“ aus SPD, Grüne und FDP sich zu einer Koalition zusammenfanden. Die Zeit, in der die Große Koalition als Koalition der „großen Mitte“ regierte, war zu Ende und eine links-grüne Koalition mit einem liberalen Feigenblatt begann das umzusetzen, was die dahinter stehenden Kräfte schon immer vorhatten, nämlich Deutschland zu deindustrialisieren und seine nationale Identität zu zerstören:
    • Deindustrialisierung: Die Grünen wollten schon immer Deutschland wieder in ein Agrarland zurückabwickeln, in dem alles unter dem Vorbehalt des Klimawandels gestellt wird. Die „Dekarbonisierung“[1] soll hierzu vorangetrieben werden, was vor allem den Industriezweigen schadet, die energieintensiv arbeiten (z. B. Stahlindustrie, chemische Industrie, Autoindustrie). Alles wird der Bekämpfung des Klimawandels untergeordnet, wobei der künstlichen Reduktion des Kohlendioxids das Wort geredet wird. Der Einfluss der Grünen ist unbestreitbar, die es geschafft haben, die anderen Parteien mit diesem Thema vor sich her zu treiben. Wer es wagt, sich gegen das Diktat zu wehren, alles der Bekämpfung des Klimawandels unterzuordnen, gilt als moderner Ketzer. Es geht den Grünen dabei darum, die gegenwärtige kapitalistische Wirtschaftsform in eine „kriegswirtschaftliche Kreislaufwirtschaft“[2] oder „Schrumpfwirtschaft“[3] „Konkret heißt das unter anderem: Einstellung des Flugverkehrs, Abschaffung des Individualverkehrs und Kürzung des Speiseplans, vor allem um den Fleischkonsum. Leitbild für ihre Vorstellungen ist die englische Kriegswirtschaft.“[4] Das Ziel ist: „Das Privateigentum kann formell beibehalten werden, aber der Staat wird strikte Vorgaben für Konsum und Produktion geben. Der Markt wird außer Kraft gesetzt, Preise werden kontrolliert und ein System der Mengenrationierung muss installiert werden.“[5] Das wirtschaftliche Wachstum als Kernelement des Kapitalismus, soll abgeschafft und somit eine Art Planwirtschaft installiert werden, wobei der Staat in alle Bereiche des Lebens regulierend eingreift. Der Grund dafür ist, dass das wirtschaftliche Wachstum zu einem enormen Ressourcen- und Energieverbrauch mit den dazugehörigen Umweltproblemen und dem Temperaturanstieg auf der Erde führt. Dazu soll das Ziel verfolgt werden, Deutschland bis zum Mitte des Jahrhunderts „klimaneutral“ zu machen. Vor allem auf Betreiben der Grünen wurden zahlreiche Energiesteuern eingeführt, die zu einer Verteuerung geführt haben[6]. Die Folge ist, dass viele Unternehmen deshalb überlegen, ihren Standort in das Ausland zu verlagern[7]. Die mittelständischen Betriebe, für die eine Standortverlagerung nicht möglich ist, geben dann einfach auf. Nach einer Befragung der DZ-Bank unter mittelständischen Betrieben denken 17 % an die Änderung des Geschäftsmodells und 16 % an eine Schließung des Betriebes. Hiervon sind besonders die Ernährungsbetriebe (z. B. Bäckereien) betroffen, die unter den hohen Energiekosten besonders leiden[8]. Dem begegnet der neue Wirtschaftsminister, Robert Habeck, mit einer nonchalanten „Selbstkritiklosigkeit“[9]. Seine Ahnungslosigkeit in Wirtschaftsfragen ist so offensichtlich, dass er noch nicht einmal weiß, wann ein Unternehmen insolvent ist[10].
    • Zerstörung der nationalen Identität: Der Nationalstaat war schon immer für die Grünen ein Dorn im Auge, so dass es ihr Bestreben war und ist, den Nationalstaat mit einem möglichst homogenen „Volkskörper“ abzuschaffen. Die Durchmischung der Bevölkerung mit Menschen, die nach Deutschland einwandern, ist das Mittel, mit dem dies erreicht werden soll. Die „Ampelregierung“ hat sich deshalb eine weitgehende Liberalisierung der Migration vorgenommen[11]. Hinzu kommt, dass auf EU-Ebene das Ziel einer „föderalen europäischen Republik“ angesteuert werden soll, bei der die Nationalstaaten weitgehend einen großen Teil ihrer nationalen Befugnisse aufgeben und sie an die Europäische Union delegieren[12]. Es wundert deshalb nicht, warum die Grünen sich vehement für die EU einsetzen.
  • Moralischer Kollaps: Der Abwärtstrend Deutschlands geht zudem einher mit einem moralischen Kollaps. Hierfür gibt es einige Indizien:
    • Keine Rücktritte von Politikern. Früher traten noch Politiker zurück, wenn ihnen Fehler nachgewiesen wurden oder eine Politik betrieben wurde, die nicht ihren Prinzipien entsprach[13]. In der Zeit seit Merkel und vor allem seit der Regierungsübernahme unter Olaf Scholz, ist das Festhalten an den Ämtern das oberste Ziel der Politiker. Dem Erhalt der Macht und der erreichten Regierungsposten wird alles andere untergeordnet[14]. Der Druck auf Politiker ist geschwunden, weil insbesondere die Presse nicht mehr genügend gegen unverantwortliche Politiker vorgeht, sondern lammfromm geworden ist. Entsprechend der auf kommunaler Ebene bestehenden rechtlichen Möglichkeit der Abwahl eines Bürgermeisters gibt es auf landes- und Bundesebene keine bestehende Chance des Wählers, Politiker, die gegen die Interessen ihrer Wähler handeln, wieder los zu werden[15]. Kandidaten gäbe es genug für einen Rücktritt. So wurde z. B. die Ministerin für Verteidigung, Christine Lambrecht, dabei erwischt, dass sie selbst ein Foto ihres Sohnes während eines dienstlichen Fluges zur Insel Sylt geknipst hatte[16]. Dies wurde von ihr lange geleugnet, konnte aber nun nicht mehr verheimlicht werden. Das „Geschmäckle“ an der Sache ist, dass die Mitnahme des Sohnes bei einer dienstlichen Nutzung eines Militärhubschraubers mit einem anschließenden Urlaub verbunden wurde und das Fotografieren von militärischen Wehrmitteln und Einrichtungen strafbar ist[17].
    • Verschwendung von Steuergeldern: Die Steuergelder der Bürger werden gnadenlos verschwendet, ohne dass hierbei Politiker ein schlechtes Gewissen haben. Die Erweiterung des Kanzleramtes für über 777 Mio. Euro spricht Bände und zeigt, wie skrupellos mit dem Geld der Bürger umgegangen wird[18]. Die Impfkampagne des Gesundheitsministers ist unverantwortlich angesichts des Desasters um die mangelnde Wirksamkeit der Impfstoffe, deren Nebenwirkungen nicht mehr verheimlicht werden können[19]. Die neue Außenministerin reist gerne ins Ausland, um sich dort durch Geldgeschenke beliebt zu machen[20]. Robert Habeck gönnt sich einen eigenen Fotografen für 400.000 EUR für die Zeit von vier Jahren, der Fotos von ihm bei öffentlichen Auftritten im In-und Ausland produzieren und vor allem in den sozialen Medien platzieren soll[21]. Das Wirtschafts- und Klimaschutzministerium ist übrigens überhaupt nicht knauserig, denn eine Kampagne für weitere „Empfehlungen zum Energiesparen und der Steigerung der Energieeffizienz“ soll 40 Mio. EUR kosten[22].
    • Wille des Volkes Nebensache: Noch nie in der Geschichte Deutschlands gab es eine so tiefe Kluft zwischen der Regierung und dem Volk[23]. Der Wille des Volkes wird nur alle vier Jahre durch Wahlen abgefragt, ansonsten wird alles hinter verschlossenen Türen unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgehandelt. Wer den Willen der Regierung nicht teilt, wird sehr schnell ausgegrenzt, damit eine Auseinandersetzung mit den Argumenten nicht stattfinden muss.
    • Opportunismus: Die einzige Maxime des Handelns beruht auf dem Kalkül des Machterhaltens, dem alles andere untergeordnet wird. Die Anpassung der eigenen Meinung an die jeweiligen Situationen hat oberste Priorität. So ist z. B. der Grundsatz, dass keine Waffen in Krisengebiete geliefert werden, über Bord geworfen worden, weil es opportun erschien, die Ukraine mit Kriegsmaterial zu versorgen.
    • Doppelmoral: Während der Krieg Russlands gegen die Ukraine verurteilt wird, geht es bei den anderen völkerrechtswidrigen Kriegen der Türkei gegen Syrien und den Irak (Kurdengebiete)[24] oder Saudi Arabiens gegen den Jemen[25] anscheinend völlig legal zu. Während in der Corona-Krise diejenigen gnadenlos von Staatsanwaltschaften verfolgt wurden, die sich gegen die Maßnahmen ausgesprochen haben, findet eine Strafverfolgung gegenüber denjenigen nicht statt, die von politischer, künstlerischer oder journalistischer Seite ungeniert gegen „Ungeimpfte“ gehetzt haben[26]. Während Politiker ungeniert Steuergelder verschwenden können, ohne hierfür zur Verantwortung gezogen zu werden, werden diejenigen sofort ohne große Bedenken strafrechtlich verfolgt, die nur einen müden Euro an Steuern hinterzogen haben.
    • „Schweigen im Walde“: Wenn es schwierig wird, dann befleißigen sich die „Ampelregierung“ und auch die etablierten Parteien der Technik des hartnäckigen Schweigens und Negierens von unangenehmen Tatsachen, die ein unschönes Bild auf die schön gefärbten Nachrichten der Mainstreammedien werfen könnten. Die im Jahr 2022 beobachtete „Übersterblichkeit“[27] von über 9 % im gesamten bisherigen Jahr[28] werfen Fragen nach den Ursachen auf. Laut offiziellen Quellen, Faktenfinder u. ä. hat dies selbstverständlich nichts mit den Corona-Impfungen zu tun, denn in dem vergangen Jahr waren es die Toten, die mit oder an der Corona-Infektion gestorben waren, doch in diesem Jahr versagt diese Begründung, da hier die Strebezahlen zurückgegangen waren[29]. Also muss es andere Erklärungen geben. Vor allem fällt der Anstieg von Todesfällen ungeklärter Ursache („plötzlich und erwartet“) auf, die auf Auswertung der Meldung der Kassenärztlichen Vereinigung hervorgehen[30]. Könnte doch etwas dran sein, dass die Corona-Impfungen mit ihren Nebenwirkungen zu mehr Herzmuskelentzündungen und Thrombosen führen? Das zweite Beispiel ist die Negierung der Frage, wer die Gasleitungen in der Ostsee im September 2022 gesprengt haben könnte, denn dies war nachweislich ein Terrorakt. Anfänglich hatte man gleich Russland als Verdächtigen ausgemacht, denn das würde in das Konzept passen, dass Putin an allem schuld ist, das sagten zumindest die westlichen Geheimdienste[31]. Aber warum sollte Russland daran ein Interesse haben? Aus Regierungskreisen wird geschwiegen und darauf verwiesen, dass auch Gründen des Staatsschutzes keine Veröffentlichungen der vorliegenden Erkenntnisse möglich sind, auch nicht an Abgeordnete[32]. Also weiß man Bescheid – schweigt aber lieber. Der Grund für das Schweigen könnte daran liegen, dass Geheimdienste der NATO-Partner (USA, Großbritannien) für die Sprengung von Nordstream 1 und 2 verantwortlich waren[33] und diese Veröffentlichung für „Unruhe“ sorgen könnte, dass nämlich westliche „Verbündete“ die zuverlässige Lieferung von billigem Gas aus Russland verhindern wollten. Vor allem die USA hätten am ehesten Interesse daran, denn die Nähe Deutschlands zu Russland war schon immer den Regierungen in den USA ein Dorn im Auge.
  • Tendenz zum totalitärem Staat: Es gibt eine nicht mehr wegzudiskutierende „Vereinheitlichung“ und damit Aufhebung der staatlichen Gewalten, die im Sinne der „Ampelregierung“ zu sein scheint, so dass ein „Durchregieren“ leichter wird. Der Begriff der „Delegitimierung“, der im Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2021 im Juni 2022 von Innenministerin Faeser und Verfassungsschutzpräsident Haldenwang erstmalig auftaucht, beinhaltet de facto eine Schutzfunktion des Handelns von Organen und Personen der staatliche Gewalten vor der berechtigten Kritik durch Medien und Bevölkerung[34]. Gerade die Proteste der Bevölkerung im Jahr 2021 gegen die Corona-Zwangsmaßnahmen haben dazu geführt, dass das Handeln der Organe der staatlichen Gewalten infrage gestellt wurde. Die „Zusammenarbeit“ von Exekutive, Legislative und Judikative in der Corona-Krise im Hinblick auf die „Absegnung“ des Regierungskurses zeigt, dass die in der Demokratie notwendige gegenseitige Kontrolle versagt. Ein Indiz für diese Tendenz zeigt sich in der Zurückweisung von Anträgen von Bundeswehrsoldaten, die sich gegen die Verpflichtung zur Impfung mit den Covid-Vakzinen an das Bundesverwaltungsgericht gewandt hatten[35]. Soldaten, die sich nicht impfen lassen wollen, droht sogar die so genannte „unehrenhafte Entlassung“ mit dem Verlust von Besoldungsrechten[36]. Mit ähnlicher Vehemenz hatte es diejenigen getroffen, die im Gesundheitsbereich tätig sind und sich nicht impfen lassen wollten. Auch sie drohten Maßnahmen der Gesundheitsämter, die letztendlich auf eine Art Berufsverbot hinauslaufen[37]. Diese so genannte „einrichtungsbezogene Impflicht“ wurde vor allem durch die Stimmen der Ampelkoalition bereits Ende 2021 beschlossen[38]. Dieses Beispiel zeigt eindeutig, dass die Gewaltenteilung hier nicht funktioniert und die Dominanz der Exekutive und die „richtige“ Parteizugehörigkeit für diese Entscheidung ausschlaggebend waren. Besonders krass war die Entscheidung gegen die allgemeine Impfpflicht, die deshalb nicht zustande kam, weil sie vor allem durch die „extremen“ Parlamentarier ihre Zustimmung verweigert hatten[39]. Wie sehr die Gleichschaltung vorangeschritten ist, zeigt sich auch in der Presse und den öffentlich-rechtlichen Senderanstalten, die mehrheitlich auf der Seite der Impfbefürworter waren. Beispielhaft soll hier die Kommentatorin des Bayerischen Rundfunks, Jeanne Tuczynski, angeführt werden, die nach der Ablehnung der allgemeinen Impfpflicht von einem „Fest für das Virus“ sprach[40]. Ähnlich reagierte auch der NDR, indem der Kommentator – ARD Hauptstadt-Korrespondent – Jan Zimmermann davon sprach, dass die CDU diese Abstimmung genutzt habe, um die Ampelkoalition vorzuführen, keine eigene Mehrheit zustande zu bringen und dies auch enttäuschend für viele Risikopatienten sei[41]. Eine neutrale Position zu diesem Thema sähe sicher anders aus.
  • Der deutsche Michel als Duckmäuser: Der „deutsche Michel“ hat sich einmal mehr als der bewährte Duckmäuser entpuppt[42] und sich dem politischen Mainstream angepasst. Die notwendige „Erziehung“ zum braven Bürger begann schon unter der Ägide Merkel und soll wohl unter der neuen Regierung von Olaf Scholz zur Perfektion gebracht werden. Die Grünen freuen sich über die Möglichkeit, ihren Traum von einem perfekt sozialisierten „Einheitsbürger“ nach sozialistischem Vorbild verwirklichen zu können. [43] Dieser „Einheitsbürger“ ist mit der Regierung zufrieden, sieht möglichst nur ARD und ZDF und hält alle anderen für Verschwörungstheoretiker und Rechtsradikale, die die dort vertretenen Auffassungen nicht teilen, er geht „freiwillig“[44] zur Impfung und freut sich, wenn er zu den „Privilegierten“ gehört, die immer die neusten Impfstoffe bekommen. Er schätzt Putin als Kriegsverbrecher ein und plädiert für eine härtere Gangart gegen ihn, ist für Waffenlieferungen an die Ukraine. Er hält die Migranten für eine „kulturelle Bereicherung“ und freut sich, dass er als Ehrenamtlicher dabei mithelfen kann, wenn durch die Zugewanderten Deutschland noch bunter wird. Er begrüßt die Verteuerung von Energie, damit er auch einen Beitrag leisten kann, gegen den gefährlichen Klimawandel vorzugehen. Er ist sich auch mit der Regierung einig, dass der „Kampf gegen rechts“[45] vorangetrieben wird und diejenigen ausgegrenzt werden, die für die „freiheitlich demokratische Grundordnung“ deshalb gefährlich werden, weil sie über Corona und den Russlandkrieg in der Ukraine nur Verschwörungstheorien verbreiten und nicht für eine ungehinderte Einwanderung sind. Er ist auch damit einverstanden, für die Freiheit ein bisschen zu frieren[46] und beim Duschen zu sparen oder lieber einen Waschlappen zu benutzen[47]. Eine Eigene Meinung zu bilden ist ihm zu anstrengend und deshalb vertritt er eben die Mainstream-Meinung der Machthaber, die via Fernsehsender in Talkshows (Illner, Maischberger und Will) und von scheinbar neutralen Journalisten[48] verbreitet wird. Es lebt viel leichter und er kann sicher sein, dass er von dem System nicht ausgegrenzt wird. Der echte „Systemler“[49] ist eben gut angepasst und muckt nicht auf.
  • Der Ukraine-Krieg als klärender Katalysator: Der Krieg in der Ukraine hat von seiner Intensität her gesehen noch die Corona-Krise überschattet – sehr zum Leidwesen des neuen Gesundheitsministers Karl Lauterbach, der nahtlos an dem anknüpfte, was sein Vorgänger, Jens Spahn, hinterlassen hatte und noch eine Schippe drauf legte. Die Hintergründe des Krieges sind sehr vielschichtig, denn sie reichen lange zurück, und zwar bis zum Ende des „kalten Krieges“, als die „Zwei-plus-vier-Gespräche“ und der daraus resultierende „Zwei-plus-vier-Vertrag“[50] letztendlich zur Wiedervereinigung Deutschlands geführt hatten und der alten Sowjetunion die Zusage gemacht wurde (dies war allerdings nicht Gegenstand des Vertrages, was aus Sicht der Sowjetunion ein Fehler war!), dass eine Osterweiterung der NATO über die Ostgrenzen eines vereinigten Deutschlands hinaus nicht stattfinden solle. Doch es kam anders. Denn die USA betrieb eine weitere „Einkreisungspolitik“ des Restgebildes der einstigen Sowjetunion, Russland, was dazu führte, dass die Staaten, die zuvor entweder Teil der Sowjetunion (baltische Staaten) waren oder zum Warschauer Pakt gehörten (z. B. Ungarn, Polen), in die NATO aufgenommen wurden. Zuletzt gab es auch Bestrebungen, die Ukraine nach dem erfolgreichen Putsch im Jahr 2014 in die NATO zu integrieren. Bereits im Jahr 2008 erklärte die NATO, dass die Ukraine eine Beitrittsperspektive habe. Im Jahr 2019 wurde in der Ukraine die Mitgliedschaft in der NATO und der EU zum Staatsziel erhoben[51]. Dieser letzte Schritt hatte das Fass zum Überlaufen gebracht, so dass Putin im Februar 2022 in die Ukraine einmarschierte mit dem ursprünglichen Ziel, das Regime in Kiew zu stürzen. Seit dem findet auf dem Gebiet der Ukraine eine Art „Stellvertreterkrieg“ statt zwischen Russland auf der einen Seite und der USA mit dem Bündnispartnern der NATO auf der anderen Seite. In Deutschland hat sich sehr schnell gezeigt, wer zu den Falken oder zu den Tauben gehörte. So wirkte der Krieg wie ein Katalysator, der den Prozess der Klärung beschleunigte und die Spreu vom Weizen trennte. Parteipolitisch gesehen hatten sich sofort die Grünen auf die Seite der Falken begeben und ihre alte, aus der Friedensbewegung resultierende Position (keine Lieferung von Waffen in Krisengebiete) aufgegeben und bereits im April 2022 Waffenlieferungen gefordert[52]. Die Linke hatte sich klar gegen Waffenlieferungen ausgesprochen[53], ebenso die AfD[54], so dass merkwürdigerweise diese beiden Parteien, die bereits in der Corona-Krise ähnliche Positionen einnahmen, sich ähnlicher wurden, als manchen lieb war. Die CDU/CSU hatte sehr schnell ihr „C“ vergessen, sich der alten Seilschaften zu den USA erinnert und sich auf die Seite der Falken begeben[55]. Die SPD war auch gleich für Waffenlieferungen, wobei vorgeschlagen wurde, es zu einem „Ringtausch“ kommen zu lassen, bei dem die NATO-Staaten, die Kriegsgerät sowjetischer Bauart haben, entsprechende Waffen liefern sollen und Deutschland die durch die Lieferung entstehenden Lücken schließen sollte[56]. Die FDP[57], namentlich die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Marie-Agnes Strack-Zimmermann[58], war auch für Waffenlieferungen, und zwar sogar für so genannte „schwere Waffen“[59]. Ihr wird eine zu große Nähe zur Rüstungsindustrie vorgeworfen, die mit ihrer Stellung als Vorsitzende des Verteidigungsausschusses nicht vereinbar ist[60]. Während die katholische Kirche sich für Waffenlieferungen an die Ukraine ausgesprochen hat[61], gab sich die evangelische Kirche etwas zögerlicher[62]. Die Spaltung in Deutschland, die bereits in der Corona-Krise deutlich wurde, nämlich in Befürworter und Gegner der Politik der großen Koalition und der „Ampelregierung“, erfuhr eine erneute Variante, nämlich die in Befürworter und Gegner einer Beteiligung Deutschlands an dieser kriegerischen Auseinandersetzung. Sowohl in der Corona-Krise als auch bei dem Ukraine-Krieg dominierten die der jeweiligen Regierung nahe stehenden Parteien und Mainstreammedien zur Durchsetzung von „harten Corona-Maßnahmen“ (Lockdown, Impfpflicht, Diskriminierung von nicht geimpften Personen) und der Wirtschaftssanktionen gegen Russland und Waffenlieferungen an die Ukraine. Die Kritiker wurden jeweils in die „Schmuddelecke“ gestellt und als Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikale, „Schwurbler“ oder Putin-Versteher“ gebrandmarkt und damit nicht als würdige Diskussionspartner anerkannt. Im Jahr 2022 wiederholte sich die Geschichte erneut, wenn man sich zurückerinnert an die Flüchtlingskrise 2015, dass nämlich eine echte Debattenkultur und damit eine wirkliche Demokratie, verstanden als eine Form der sachlichen Auseinandersetzung um die beste Lösung von Problemen, nicht erwünscht ist. Wer nicht mitmachen will, wird kalt gestellt, fertig gemacht, sowohl politisch als auch wirtschaftlich.
  • Lichtblicke des Jahres 2022: Es gab aber nicht nur „schlechte Nachrichten“, sondern auch erfreuliche:
    • Allgemeine Impfpflicht abgewehrt: Es ist erfreulich, dass die allgemeine Impfpflicht im April trotz einer großen befürwortenden Propaganda nicht durchgesetzt werden konnte[63]. Es ist das Kuriosum zu bemerken, dass die „Murkswahl“ in Berlin, durch die drei Kandidaten der Linken ein Direktmandat erreicht hatten und dadurch die Linke, trotz des Nichterreichen der 5 %-Hürde, ins Parlament zu gelangte, dazu geführt hatte, dass dieses Gesetz nicht zustande kam, weil die Parlamentarier der Linken dieses Gesetz abgelehnt hatten. So hatte etwas Schlechtes – die vermurkste Wahl in Berlin - auch eine gute Seite.
    • Nichtverlängerung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht: Nach dem Druck der Länder auf den Bund haben selbst die Befürworter dieser Impfpflicht, insbesondere Karl Lauterbach[64], nachgeben müssen, so dass die entsprechenden Regelungen im Infektionsschutzgesetz am 31.12.2022 enden.
    • Superfrauen: Gerade die Frontfrauen der AfD, Alice Weidel[65], und der Linken, Sahra Wagenknecht[66], heizen den etablierten Parteien der begehrten politischen Mitte kräftig ein. Sie setzen sich damit wohltuend von den Mainstream-Weibern ab, die jeden Mist mitmachen, nur um „woke“ zu sein.
    • Die Wahl in Berlin muss wiederholt werden: Die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs betrifft die Wahl des Landesparlaments, der zwölf Bezirksparlamente und die für den Bundestag. Dem Gericht lagen insgesamt 35 Einsprüche vor, von denen über vier Beschwerden verhandelt wurde. Die Wahlwiederholung muss binnen 90 Tagen erfolgen[67]. Auch die Recherchen von Roland Tichy hatte zum Anstoß geführt, nachdem nach seinen Ermittlungen 285.000 Stimmen ungültig waren[68].
    • Deutsche Fußballnationalmannschaft scheidet vorzeitig bei der WM aus: Das Ausscheiden der Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft in Katar ist eine „gute“ Entscheidung, weil damit die Überheblichkeit mancher Spieler und Fußballfunktionäre bitter und damit gerecht bestraft wurde[69].
    • Der Sommer 2022 war einer der wärmsten seit den Wetteraufzeichnungen: Der Sommer in diesem Jahr war fast einmalig sonnig und warm[70]. Ob wir das dem Klimawandel zu verdanken haben? Dies wirkte sich auch günstig auf die Apfelernte ein, die rekordverdächtig war[71]. Viel Sonne und Wärme produziert eben gutes Obst. Vielen Dank an den Klimawandel!
    • Unternehmer stehen auf: Wolfgang Kochanek[72] hat in Frankfurt a.M. zu einem Unternehmertreffen aufgerufen, an dem sehr viele teilgenommen haben, um sich gegen die Wirtschaftspolitik der Bundesregierung zu wehren. Ziel ist die Vernetzung von Wirtschaftsunternehmen, die versuchen wollen, dem Kurs der Bundesregierung etwas entgegenzusetzen, bei dem durch eine falsche Corona-, Energie- und Ukrainepolitik die unternehmerischen Freiheiten immer weiter eingeschränkt werden. Sie wollen verhindern, „dass das Land vor die Wand gefahren wird“. Inzwischen haben sich 7.000 Unternehmer miteinander zu diesem Zweck vernetzt[73]. Das Ganze ist eingebettet in das Aktionsbündnis „Deutschland steht auf“[74].
    • In Wombach organisierte eine Dorfgemeinschaft die Nachfolge einer Bäckerei: In der Sendung „Alltagshelden“ in der Reihe Nachtcafé des SWR berichtete Hilmar Ullrich davon, dass die Dorfgemeinschaft im Wombach die Nachfolge einer Bäckerei durch Gründung einer Genossenschaft selbst in die Hand genommen hatte[75]. Dieses Beispiel zeigt, dass durch Eigenleistung von Bürgern ein Problem nicht durch Delegation der Lösung an Politiker behebbar ist. Dies könnte ein Modell für die Zukunft sein: Demokratie durch Selbsthilfe von unten.

 

Die Welt wurde also 2022 nicht besser. Aber was können wir auch anderes erwarten, solange wir uns auf Politiker und Funktionäre verlassen. Das Beispiel von Wombach, eines Stadtteils von Lohr am Main, zeigt, dass es auch anders geht und wir uns am besten auf uns selbst verlassen können.

 

© beim Verfasser

 

[1] Hiermit soll zu Gunsten der so genannten „erneuerbaren Energien“ die Energieträger tabuisiert werden, bei denen durch Verbrennungsprozesse von angeblich fossilen Brennstoffen CO2 freigesetzt wird; https://de.wikipedia.org/wiki/Dekarbonisierung. Hierbei werden zwei nicht sicher bewiesene Thesen verwendet: 1. Es werden fossile Brennstoffe verwendet, die aus abgestorbenen Pflanzen und Tieren, die unter Luftabschluss „versteinert“ wurden. Es gibt aber auch die Theorie des abiotischen Öls, das sich aufgrund chemischer Prozesse im Erdinnern bildet, Hauptverfechter ist H.J. Zillmer; https://peak-oil-das-spiel.de/abiotische-oeltheorie-pruefsteine-zillmer/. 2. Außerdem wird unterstellt, dass das Kohlendioxid als Treibhausgas zu einer Temperaturerhöhung führt. Abgesehen davon, dass es zumindest auch Überlegungen gibt, dass es so etwas wie einen Treibhauseffekt gar nicht gibt (http://real-planet.eu/treibhauseffekt.htm), ist es zumindest fraglich, ob nicht eine Ursachen-Wirkungs-Verwechselung vorliegt: Erdgeschichtlich ist es nämlich so, dass der Kohlendioxidanstieg nach einer Erderwärmung durch Freigabe des Kohlendioxids aus dem Meer beobachtet wurde – nicht umgekehrt: https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-co2-anstieg-ist-nicht-ursache-sondern-folge-des-klimawandels.    

[2] Ulrike Herrmann, Wirtschaftskorrespondentin der „taz“: https://www.youtube.com/watch?v=L8msbQNR0BA&t=5s

[3] https://www.youtube.com/watch?v=4bAhSRr6Ddw

[4] https://www.misesde.org/2022/06/deindustrialisierung-und-schrumpfwirtschaft-konsequenzen-der-gruenen-wirtschaftspolitik/

[5] https://www.misesde.org/2022/06/deindustrialisierung-und-schrumpfwirtschaft-konsequenzen-der-gruenen-wirtschaftspolitik/

[6] Schon 2006 – letzte Änderung im Jahr 2022 - wurde das „Energiesteuergesetz“ beschlossen, das eine EU-Richtlinie zur Besteuerung der Energie umsetzt, https://de.wikipedia.org/wiki/Energiesteuergesetz_(Deutschland. Hinzu kommt noch das Stromsteuergesetz aus dem Jahr 1999, letzte Änderung im Jahr 2022, das speziell die Besteuerung des Stroms regelt.

[7] https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/teuer-energie-unternehmen-verlassen-deutschland-li.275233

[8] https://www.spiegel.de/wirtschaft/energiekrise-jedes-fuenfte-mittelstands-unternehmen-denkt-ueber-entlassungen-nach-a-678686c0-77eb-4c74-b773-ee15d3afaede

[9] https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-robert-habeck-erklaert-seine-energiepolitik-a-3d7c1ea0-53ad-4a29-9eac-78dd48be70ca

[10] Wörtlich sagte Habeck bei Maischberger: „Und dann werden – das sehen wir ja jetzt überall, dass in Läden, die darauf angewiesen sind, dass die Menschen Geld ausgeben, Blumenläden, Bioläden, Bäckereien gehören dazu – dass die wirkliche Probleme haben, weil es eine Kaufzurückhaltung gibt. Und dann sind die nicht insolvent, automatisch, aber sie hören vielleicht auf, zu verkaufen.“ Entgegnung von Maischberger: „Wenn ich aufhöre, zu verkaufen, dann verdien ich kein Geld mehr. Dann muss ich die Insolvenz anmelden. Nach zwei Monaten, wenn ich’s nicht getan habe, hab ich Insolvenzverschleppung.“ https://www.berliner-zeitung.de/news/habeck-das-ist-ja-keine-klassische-insolvenz-li.264454

[11] So sollen z. B. „quere“ Asylbewerber eine besondere Rechtsberatung erfahren, der Familiennachzug erleichtert werden, Asylanträge aus Ländern mit einer geringen Anerkennungsquote bevorzugt bearbeitet und so genannte „Ankerzentren“ abgeschafft werden; https://www.bpb.de/themen/migration-integration/laenderprofile/deutschland/344721/migrationspolitische-ziele-der-ampel-koalition/

[12] https://afdbundestag.de/droese-die-gruenen-wollen-die-nationalstaaten-der-eu-abschaffen/

[13] Die ehemalige Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) trat im Jahr 1995 zurück, weil sie den auch von ihrer eigenen Partei für richtig beurteilten „Großen Lauschangriff“ mit ihren liberalen Prinzipien nicht vereinbar hielt. https://www.liberale.de/content/eine-justizministerin-beweist-rueckgrat 

[14] Als einzigen Rücktritt im Jahr 2022 kann man nur den von Anne Spiegel nennen, der nur aufgrund des mangelnden Rückhalts in der eigenen Partei (Grüne) zustande kam. Andere Politiker, wie z. B. Franziska Giffey, treten dann zurück, wenn es eine lukrative andere Möglichkeit gibt, nämlich Regierende Bürgermeisterin von Berlin zu werden; https://www.deutschlandfunkkultur.de/ruecktritt-minister-anne-spiegel-100.html 

[15] In Frankfurt ist es gelungen, einen mit Korruptionsvorwürfen belasteten Bürgermeister im November 2022 durch einen Bürgerentscheid wieder los zu werden. Peter Feldmann wurde „Vetternwirtschaft“ zu Gunsten seiner Ehefrau vorgeworfen; https://www.fnp.de/frankfurt/news-ticker-nachfolger-frankfurt-feldmann-buergerentscheid-abwahl-oberbuergermeister-offiziell-zr-91895316.html . Die Kosten für die Abwahl waren aber leider nicht unerheblich, sie lagen bei 1,6 Mio. EUR; https://www.hr-inforadio.de/programm/das-thema/kommentar-buergerentscheid-zu-peter-feldmann---kosten-die-wir-uns-leisten-muessen-v1,kommentar-feldmann-buergerentscheid-100.html

[16] Der Sohn hatte das Foto von sich selbst auf Instagram gepostet. Lange Zeit weigerte sich die Ministerin, hierzu eine Aussage zu machen. Erst durch die Gerichtsentscheidung des Oberverwaltungsgericht Münster war sie gezwungen zuzugeben, dass sie das Foto zu einem Truppenbesuch und anschließendem Urlaub auf Sylt gemacht zu haben. https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/nach-niederlagen-vor-gericht-verteidigungsministerin-lambrecht-gibt-zu-das-foto-ihres-sohnes-im-bundeswehr-hubschrauber-selbst-gemacht-zu-haben-a/

[17] Geklagt hatte nach Recherchen von BILD.de der „Tagesspiegel“. Das Gericht sah das öffentliche Interesse vor dem privaten Interesse stehend. Außerdem ist, so Peter Tiede, Bild-Chefredakteur, das Ablichten von Wehrmitteln strafbar*, selbst nur der Versuch. Dies erklärt auch, warum Christine Lambrecht sich dagegen gewehrt hatte, mit der Wahrheit herauszurücken; https://www.youtube.com/watch?v=pbhkznPqxg0. Der Truppenbesuch auf der Insel Sylt, so könnte vermutet werden, diente dazu, auf diese Weise anschließend dort Urlaub zu machen und sich auf diese Weise den Anfahrtsweg zu sparen.

* § 109 g StGB (Sicherheitsgefährdendes Abbilden): 1) Wer von einem Wehrmittel, einer militärischen Einrichtung oder Anlage oder einem militärischen Vorgang eine Abbildung oder Beschreibung anfertigt oder eine solche Abbildung oder Beschreibung an einen anderen gelangen läßt und dadurch wissentlich die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland oder die Schlagkraft der Truppe gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 

[18] Der ursprüngliche Plan, für 600 Mio. EUR das Bundeskanzleramt zu erweitern – was übrigens noch zu Merkels Zeiten ausgeheckt wurde – musste auf 777 Mio. EUR erhöht werden. Mit Fertigstellung muss aber noch bis 2028 gewartet werden. Es ist zu hoffen, dass dann dort nicht Herr Scholz einziehen wird; https://www.merkur.de/politik/energiekrise-deutschland-bundesregierung-bundeskanzleramt-umbau-regierungsviertel-berlin-91851783.html

[19] Die Briefe des Herrn Dr. Lauterbach an die über 60 Jährigen Bürger in Deutschland dürfte ca. 24,9 Mio. Euro gekostet haben; https://www.merkur.de/deutschland/lauterbach-gesundheitsminister-corona-impfung-booser-post-brief-ueber-60-jaehrige-deutsche-91841416.html . Die Agentur Brinkert Lück Creatives, die die Impfkampagne mit so genannten „84 authentischen Bürgern“ durchgeführt hat, die sich aber zumindest als Laien-Schauspieler entpuppt hatten, hatte für die Durchführung der als demagogisch zu bezeichnenden Werbeaktion für den neuen Impfstoff einen Betrag von 32 Mio. Euro erhalten. Überraschend ist es nicht, dass diese Werbeagentur auch den Bundestagswahlkampf für Olaf Scholz ausgerichtet hatte; https://www.focus.de/politik/deutschland/84schauspieler-lauterbachs-impfkampagne-ein-fake-das-steckt-dahinter_id_179444624.html

 

[20] Moldau wurde Millionenhilfen von A. Baerbock zugesagt: https://headtopics.com/de/deutschland-sichert-moldau-millionen-hilfe-zu-28129467, weiter Hilfen siehe: https://perikles.tv/1706-ist-die-ampel-regierung-dabei-deutschland-zu-ruinieren Außenpolitik.  

[21] Der Auftraggeber einer entsprechenden Stellenanzeige ist das Wirtschaftsministerium, das die „Herstellung von Fotografien auf qualitativ höchsten Niveau im In- und Ausland“ auf Abruf erwartet. Die Fotografien sollen auch spätestens nach zwei Stunden bereitgestellt sein sowohl für die allgemeine Pressearbeit als auch für die Veröffentlichung in den sozialen Medien. https://www.tag24.de/nachrichten/politik/deutschland/politiker/robert-habeck/robert-habeck-wirtschaftsminister-zahlt-400-000-euro-fuer-instagram-fotos-2668451

[22] Bis November 2022 wurden bereits 28 Mio. EUR des Budgets verbraucht für so tolle Vorschläge, dass man das Duschen auf 5 Minuten begrenzen und die Warmwassertemperatur reduzieren solle, um Energie zu sparen: https://www.schwarzbuch.de/aufgedeckt/steuergeldverschwendung-alle-faelle/details/teure-tipps-zum-sparen

[23] Der Vertrauensverlust ist im Osten Deutschlands höher als im Westen, denn 80 % äußerten, dass Politiker nicht vertrauenswürdig seien gegenüber 60 % auf dem Gebiet der alten BRD; https://www.politik-kommunikation.de/politik/misstrauensvorschuss/

[24] Die Türkei bombardiert Gebiete in Syrien und dem Irak, in dem Kurden leben. https://www.spiegel.de/ausland/tuerkische-angriffe-in-syrien-und-im-irak-recep-tayyip-erdogans-krieg-europas-schweigen-a-a2f61496-7b6c-4729-afac-b4981039dfd4  

[25] Bei dem Krieg wurden bisher 4,1 Mio. Menschen vertrieben und 375.000 Menschen getötet; https://www.heise.de/tp/features/Warum-wir-Russland-nicht-mit-Saudi-Arabien-vergleichen-duerfen-aber-sollten-7286759.html?seite=all

[26] Siehe Rubikon Beitrag zu dem Buch von Marcus Klöckner und Jens Wernicke: Möge die ganze Republik mit dem Finger auf sie zeigen; https://www.rubikon.news/artikel/verbrecher-seid-ihr

[27] Übersterblichkeit: Es sterben mehr Menschen als der statistische Durchschnitt der Vergleichsräume der Vorjahre.

[28] https://www.br.de/nachrichten/wissen/uebersterblichkeit-das-sagen-experten-zur-hohen-sterberate,TNojPUO

[29] https://www.tagesschau.de/faktenfinder/uebersterblichkeit-deutschland-101.html

[30] Anstieg von über 1000 % - siehe Krissy Krieger: Neue Beweise treiben Bundesregierung in die Ecke, 1. Min. https://www.youtube.com/watch?v=Cf0PDgDyDpo.

[31] https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/ukrainischer-energie-experte-sicher-russland-hat-sprengstoff-schon-beim-bau-der-pipelines-angebracht_id_158521210.html

[32] https://www.heise.de/tp/features/Nord-Stream-2-Ermittlungen-Staatswohl-hat-Prioritaet-7310830.html?seite=all

[33] https://www.heise.de/tp/features/Sabotage-an-Nord-Stream-Pipelines-Verdacht-bestaetigt-sich-7288623.html?seite=all

[34] Dies steht so selbstverständlich nicht im Bericht, denn es wird nur vor der Instrumentalisierung der Proteste durch „rechte Gruppen“ im Osten und eher „esoterischer Gruppen“ im Westen gewarnt; https://www.heise.de/tp/features/Verfassungsschutz-Delegitimierer-des-Staates-sind-thematisch-flexibel-7133955.html

[35] https://www.bverwg.de/pm/2022/44

[36] Der Soldat Eric Mühle bei „Viertel nach Acht“ hatte berichtet, dass er zu große Bedenken hatte, sich impfen zu lassen. Obwohl er jetzt gar nicht mehr im aktiven Dienst steht, soll er sich trotzdem impfen lassen und alle Rechte auf Bezüge nach einem Ausscheiden aus dem Wehrdienst verlieren, obwohl er 12 Jahre Berufssoldat war und sogar in Afghanistan eingesetzt war https://www.youtube.com/watch?v=3bBzB7CvEaM&t=238s. Er berichtete, dass sich in seiner Einheit gesunde junge Männer befanden und nach der Impfung „alle, ausnahmslos zwei- bis dreimal Corona hatten, teilweise schwere Verläufe, teilweise auch solche Verläufe, dass man sagen konnte, der Mann, der konnte nicht mehr gehen, das war schon anstrengend für ihn. Und jetzt haben wir die Problematik, dass es bei uns flächendeckend so war, jeder einzelne, außer einen, den hat es nicht erwischt, und der sitzt hier vor ihnen“. Er wies auch darauf hin, dass er – so wie alle anderen Kollegen – sehr auf ihre Gesundheit achteten, so dass es nicht an einer besonderen eigenen Fitness beruhen könne, sondern die gesundheitlichen Probleme allein auf die Impfung zurückzuführen seien.

[37] https://perikles.tv/gesundheit-und-soziales/1673-die-einrichtungsbezogene-impfpflicht-auf-dem-pruefstand

[38] https://www.merkur.de/politik/bundestag-infektionsschutzgesetz-lauterbach-omikron-gipfel-scholz-live-berlin-zr-91170427.html

[39] https://perikles.tv/1688-die-allgemeine-impfpflicht-ist-abgeschmettert

[40] https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/keine-corona-impfpflicht-ein-fest-fuer-das-virus-kommentar,T2KK2vS: Wörtlich heißt es in dem Kommentar: „Jeden Tag sterben in Deutschland immer noch über 300 Menschen im Zusammenhang mit Corona. Das ist in etwa ein Flugzeugabsturz – jeden Tag.“ Weiterhin sieht sie das immer angeführte Argument der Überlastung des Gesundheitssystems –das aber zu keiner Zeit bestand und die Covid-19 Impfungen vor schweren Verläufen schützen. „Sie schützen vor Krankenhausaufenthalten, vor Beatmung und vor Tod.“ 

[41] https://www.ndr.de/nachrichten/info/sendungen/kommentare/Kommentar-Mit-Impfpflicht-Ablehnung-wurde-grosse-Chance-vertan,corona10504.html; wörtlich: „Die Union scheint die Abstimmung im Bundestag genutzt zu haben, um die Ampel-Koalition vorzuführen, bei diesem wichtigen Thema keine eigene Mehrheit zustande zu bekommen. Aus den Reden der Abgeordneten war viel Parteipolitik und taktisches Vorgehen herauszuhören - und das nicht nur bei den Unions-Abgeordneten…Das ist bitter für Millionen von Risikopatienten, Familien, Kindern und Jugendlichen - alle, die in den vergangenen zwei Jahren besonders unter den Corona-Einschränkungen gelitten haben und zum Teil bis heute leiden.“.

[42] https://perikles.tv/philosophie-und-religion/1447-das-duckmaeusertum-eine-deutsche-krankheit

[43] Bezeichnend ist eine Äußerung von Habeck, der sich eindeutig in einem Gespräch mit Richard David Precht für zentralistische Systeme ausspricht, die viel schneller sind, wie z. B. in China: https://www.youtube.com/watch?v=_1iTed6elMc

[44] Und, schon geimpft, ist für Ludger K. ein neues Statement, das man als Eingangsformel für ein Gespräch nutzen sollte. Er entlarvt geschickt den Begriff der „Freiwilligkeit“ als einen heimlichen Zwang – nur eben mit scheinbar demokratischen Floskeln: https://www.youtube.com/watch?v=nFszdP4xLoE

[45] https://de.wikipedia.org/wiki/Initiativen_gegen_Rechtsextremismus_in_Deutschland

[46] Aussage von Ex-Bundespräsident Joachim Gauck in der ARD-Sendung Maischberger: „Wir können auch einmal frieren für die Freiheit“ https://utopia.de/news/ukraine-krise-joachim-gauck-frieren-fuer-die-freiheit/ 

[47]Aussage von Winfried Kretschmann (Grüne), Ministerpräsident von Baden-Württemberg: „Ich habe ein Elektroauto, ich habe eine riesige Photovoltaikanlage auf dem Dach…Auch der Waschlappen ist eine brauchbare Erfindung“. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/winfried-kretschmann-auch-der-waschlappen-ist-eine-brauchbare-erfindung-a-7eb1bc9d-a594-43e1-a9c6-d643e92d221d

[48] Der Presseclub, der jeden Sonntag über ARD, Rundfunk und Phönix ausgestrahlt wird, ist ein Musterbeispiel für diese Art des Journalismus, denn dort kommen nur Journalisten in die erlesene Runde der Gäste, die dem folgen, was vom Sender vorgegeben wird; und weil sich alle einig sind, muss es ja richtig sein: https://www.nachdenkseiten.de/?p=52781

[49] Siehe Stichwort „Systemler“ in: https://perikles.tv/1702-nervensaegen

[50] https://www.bpb.de/themen/deutsche-einheit/zwei-plus-vier-vertrag/

[51] https://www.lpb-bw.de/ukraine-eu-nato

[52] https://www.tagesschau.de/inland/gruene-381.html

[53] https://www.die-linke.de/themen/frieden/ukraine-krieg/

[54] https://www.merkur.de/politik/afd-lehnt-waffenlieferungen-an-die-ukraine-weiterhin-ab-91461143.html

[55] https://www.zeit.de/zustimmung?url=https%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2F2022-04%2Fschwere-waffen-lieferungen-ukraine-bundestag

[56] https://www.vorwaerts.de/artikel/waffenlieferungen-spd-ukraine-helfen-will

[57] https://www.fdp.de/ukraine-braucht-schnell-weitere-waffenlieferungen

[58] https://www.fdp.de/person/marie-agnes-strack-zimmermann

[59] https://www.deutschlandfunk.de/interview-marie-agnes-strack-zimmermann-fdp-zu-deutschen-waffenlieferungen-dlf-c95fbb6c-100.html

[60] „Der Verein Lobbycontrol hält die ehrenamtlichen Funktionen der Verteidigungsausschussvorsitzenden Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) in Vereinen, an denen die Rüstungsindustrie zentral beteiligt ist, für schlecht vereinbar mit ihrer Tätigkeit als Ausschussvorsitzende. Strack-Zimmermann ist unter anderem Mitglied im Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik sowie beim Förderkreis Deutsches Heer. "Beides sind von der Rüstungsindustrie stark beeinflusste Organisationen, wo wir es kritisch sehen, wenn Abgeordnete des Bundestages dort leitende Funktionen übernehmen - auch wenn es ehrenamtlich geschieht", sagte Lobbycontrol-Sprecher Timo Lange…“ https://www.presseportal.de/pm/58964/5216301

[61] Die Frühjahrsversammlung der katholischen Bischöfe verurteilte den Angriff Russlands und befürwortete „Rüstungslieferungen an die Ukraine, die dazu dienen, dass das angegriffene Land sein völkerrechtlich verbrieftes und auch von der kirchlichen Friedensethik bejahtes Recht auf Selbstverteidigung wahrnehmen kann". https://www.tagesschau.de/inland/bischoefe-waffenlieferungen-ukraine-krieg-103.html    

[62] Die evangelische Kirche ist sich in ihrer Haltung noch nicht einig. Friedrich Kramer, Friedensbeauftragter der Evangelischen Kirche Deutschland EKD): „"Wenn du plötzlich in einer Hurra-Kriegsstimmung bist, bist du nicht mehr im Kontext kirchlicher Friedensethik". https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/magdeburg/synode-evangelische-kirche-waffenlieferungen-ukraine-krieg-frieden-100.html    Präses der EKD, Frau Anna-Nicole Heinrich, befürwortet stattdessen die Lieferungen mit Waffen. https://www.ekd.de/ekd-praeses-waffenlieferungen-an-ukraine-gerechtfertigt-72918.htm Dabei könnte der Blick in die Bibel die Wahrheitsfindung doch erleichtern, denn Jesus hatte dies deutlich gemacht, als er verhaftet wurde und Petrus zum Schwert griff: Stecke dein Schwert an seinen Ort, denn wer das Schwert nimmt, wird auch durch das Schwert umkommen (Matthäus 26,52) https://bibeltext.com/matthew/26-52.htm

[63] https://perikles.tv/1688-die-allgemeine-impfpflicht-ist-abgeschmettert

[64] https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/corona-lauterbach-laesst-teil-impfpflicht-wohl-auslaufen,TNpzjXW

[65] Wochenblick unglaubliche Nachrichten: https://www.youtube.com/watch?v=dSTiqXoPhG4

[66] Bessere Zeiten – Wagenknechts Wochenschau, immer donnerstags; https://www.youtube.com/@SahraWagenknechtMdB

[67] Beschwerden lagen von dem Landeswahlleiter, der Innenverwaltung und der AfD und der „Die Partei“ vor. Moniert wurden falsche oder fehlende Stimmzettel, zu wenige Wahlurnen, wegen langer Schlangen vor den Wahllokalen Schließung der Wahllokale, Stimmabgabe auch nach 18 Uhr. https://web.de/magazine/politik/wahlen/gericht-berliner-wahl-komplett-wiederholt-37475958

[68] https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/berlin-wahl-285-000-stimmen-irregulaer/: Protokolle und Zähllisten zu den Wahlergebnissen wurden nicht unterschrieben, umgeschrieben, geändert, grob gesagt, Wahlfälschung begangen. Mitarbeiter von Tichy hatten hierbei geholfen, Licht in das Dunkel der Wahl zu bringen, um die Missstände aufzudecken.

[69] Die Art und Weise, wie sich die Spieler präsentierten und sich für eine zweifelhafte Propaganda der „Woke-Bewegung“ instrumentalisieren ließen, spricht für sich selbst. Jetzt wird der „Werbewert“ mancher sich selbst vermarkteten Spieler drastisch sinken. Schade ist nur, dass Hansi Flick weiterhin Bundestrainer bleibt. Er folgt damit den Vorbildern in der Politik, die trotz grobem Versagen in ihren Ämtern bleiben; https://www.sportschau.de/fussball/fifa-wm-2022/dfb-gipfel-vorerst-ohne-ergebnis-100.html

[70] https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimakrise-sommer-2022-war-der-waermste-seit-beginn-der-messungen-a-fe0ed034-b2b5-44e9-bd0e-fb4682c7f0d5

[71] https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimakrise-sommer-2022-war-der-waermste-seit-beginn-der-messungen-a-fe0ed034-b2b5-44e9-bd0e-fb4682c7f0d

[72] https://hambacherfest1832.blog/2022/04/17/kochanek/: „Vertreter des freien Unternehmertums, Bürokratiekritiker, Verteidiger individueller Freiheiten, Kritiker allzu strenger Coronamaßnahmen – aber geimpft und geboostert –, gegen Umverteilung und einen überbordenden Fürsorgestaat, Freund des technischen Fortschritts, Gegner der Gender- und anderer „Laberwissenschaften“.  

[73]https://www.youtube.com/watch?v=NMaWn6dSwCE : Wolfgang Kochanek im Interview mit Helmut Reinhardt von „Politik Spezial“: „Wir werden nicht tatenlos zusehen, wie diese dilettantische Wirtschaftspolitik dieses Land vor die Wand fährt. Und wir Unternehmer stehen jetzt in aller Breite auf.“ Ihm geht es darum, die Cluster, die sich bereits auf lokaler Ebene gebildet haben, zu vernetzen, um dadurch den Wirkungsgrad zu erhöhen. Es geht vor allem um die Stärkung der mittelständischen Unternehmen. Man will vor allem gegen Vermögensabgabe, Lastenausgleich oder andere Umverteilungsmaßnahmen vorgehen. Eine Teilnehmerin berichtete z. B. dass man versuchen wolle, mit Gazprom direkt wegen Gaslieferungen zu verhandeln

[74] https://deutschland-steht-auf.de/

[75] https://www.swrfernsehen.de/nachtcafe/nc309-alltagshelden-100.html Die Bäckerei des Bäckermeisters Endres wurde aus gesundheitlichen Gründen geschlossen. Die Dorfgemeinschaft wollte aber den lange bestehenden Laden erhalten und hatte durch Eigenleistung (Genossenschaftsbeitrag 150 EUR von 600 Bewohnern von Wombach) eine Genossenschaft gegründet und am 20.06.2022 dem Laden unter dem Titel WOMBICHER BECK neu eröffnet: https://wombicher-beck.de/ 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren