Pin It

Bildquelle: Jose Antonio Alba/Pixabay

 

Nun bekommt Europa auch noch Druck aus Athen. Von den rund 24.000 Migranten auf den Inseln der Ägäis sind 40 Prozent minderjährig. Diese müssten nun von anderen Ländern der EU aufgenommen werden, fordert der griechische Regierungschef Mitsotakis. „Es kann nicht sein, dass ein Land sich weigert, 50 oder 100 Kinder aufzunehmen“, betonte er. Zumindest die Minderjährigen sollen über den Kontinent verteilt werden. Die Registrierungslager Griechenlands gelten als völlig überfüllt.

Quellenlink

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren