Pin It

Bildquelle: IbroPalic/Pixabay

 

An einem Gymnasium in Hamburg-Neuallermöhe ist es in der Nacht zu Freitag zu einer Schießerei gekommen. Dabei erlitt ein 27-jähriger Mann mehrere lebensgefährliche Schussverletzungen. Anwohner informierten die Feuerwehr. Eine nächtliche Fahndung führte die Polizei schnell zu mehreren Verdächtigen. Zwei sollen Syrer im Alter von 23 und 22 sein. Bei dem dritten Verdächtigen soll es sich um einen 20-jährigen "Deutschen" handeln. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quellenlink

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren