Pin It

Bildquelle: Karen Warfel/Pixabay

 

Mit erfundenen Zwillingen und gefälschten Papieren verschaffte 2017 eine heute 42-Jährige aus dem sächsischen Werdau ihrem tunesischen Freund einen Aufenthaltstitel. Für die „Babys“ bekam die Mutter finanzielle Unterstützung vom Staat, wollte auch Elterngeld.

Quellenlink

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren