Der Komiker Jürgen von der Lippe hat die Zunahme der Politischen Korrektheit in Deutschland gegeißelt. „Wir bekommen gerade eine richtige Prüderie-Welle in Deutschland“, beklagte er im Interview mit der Bild am Sonntag. „Wenn ich daran denke, daß die Linken in Berlin-Kreuzberg Dessous-Models auf kommunalen Werbetafeln verbieten wollen, oder daß die Basketballer von Alba Berlin die Cheerleader abgeschafft haben.“ Und dies geschehe alles nur aus Angst vor der veröffentlichten Meinung in den sozialen Netzwerken. Dies sei „die Pest unserer Tage“ bezeichnete.

Weiterlesen

 

Führende französische Islamwissenschaftler schlagen Alarm: Radikale Islamisten seien dabei, schleichend ganze Stadtviertel unter ihre Kontrolle zu bringen. Sieht so auch die Zukunft Deutschlands aus?

Weiterlesen

 

Beim WDR sind nun sämtliche Sicherungen durchgeknallt. Von dort wird auf Persisch (Afghanistan, Iran, etc.) in die Welt posaunt, dass Deutschland „noch nicht genug Flüchtlinge“ hätte und gerne mehr Flüchtlinge aus Griechenland, Italien und von der Seenotrettung im Mittelmeer aufnehmen würde.

 

Bei ihrer Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos hat Angela Merkel von „gigantischen Transformationen“ in den nächsten Jahrzehnten gesprochen. Ältere Bürger müssten die Ungeduld der Jugend verstehen.

Weiterlesen

 

Es sind Sätze und Formulierungen, die man von der Tagesschau nicht erwartet hätte.

Der jüdische Staat „kapert“ eine Gedenkveranstaltung zur Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz. Aus der Zeremonie, die den rund 1,2 Millionen Ermordeten gewidmet ist, macht Israel eine „erinnerungspolitische Privatparty“.

Weiterlesen