In den niedersächsischen Gefängnissen wird der Platz knapp. Das hat das Justizministerium auf Anfrage von NDR Niedersachsen bestätigt. Demnach liegen die Belegungsquoten in einzelnen Gefängnissen in der Strafhaft bei mehr als 99 Prozent. Das Ministerium spricht von einer "durchaus angespannten" Lage. Besonders voll sind die Gefängnisse in Bremervörde (Landkreis Rotenburg), Celle, Oldenburg, Sehnde (Region Hannover) und Hannover. "Wir sind schon nahe der 100-Prozent-Marke", sagte ein Ministeriumssprecher. "Viel Platz ist nicht mehr."

Weiterlesen