In Dortmund haben am Samstag (02.11.2019) hunderte Menschen gegen ein Geschäft der Bekleidungsmarke Thor Steinar demonstriert. Die Marke wird gerne von Neonazis und Rechtsextremen getragen. Der Dortmunder Laden ist der einzige in Westdeutschland, der Kleidung dieser Marke verkauft.

Weiterlesen

 

Den „Nazi-Notstand“ beschlossen in Dresden jetzt 39 Stadträte von Grünen, Linken, SPD, Fraktionslosen und der FDP. 29 stimmten dagegen. Hintergrund des Beschlusses: Es gebe zu viele rechte Tendenzen in der Stadtgesellschaft, gegen die etwas getan werden müsse.

Weiterlesen

 

Einer der führenden Köpfe des libanesischen Miri-Clans ist illegal zurück nach Deutschland gekommen – obwohl er abgeschoben wurde. Er wurde festgenommen, es soll Haftbefehl gegen ihn beantragt werden. Dem Clan wird organisierte Kriminalität vorgeworfen.

Weiterlesen

 

"Wenn es darauf ankommt, rufe ich nachher einen Busunternehmer in meiner Stadt an, der fährt dann nach Italien und holt die Menschen ab." Diese Worte des Rottenburger Oberbürgermeisters Stephan Neher (CDU) gingen vor einigen Monaten durch die Medienlandschaft. Gemeint waren rund 50 Bootsflüchtlinge, die auf dem Mittelmeer auf der "Sea Watch 3" ausharrten. Nun sind zwei Bootsflüchtlinge in Rottenburg (Kreis Tübingen) angekommen.

Weiterlesen

 

Bei Musik, Tanz und Workshops lernten sich Einheimische und Migranten besser kennen.

Weiterlesen