Irgendwie hatte es Rainer Huchthausen schon geahnt. Lange geht das hier auf der Arbeit nicht mehr gut, dachte sich der 57jährige Mannheimer. Die betriebsinternen Anfeindungen nahmen zu, er hatte das Gefühl, man wollte ihn so schnell wie möglich loswerden. Dann passierte es: Anfang Oktober kündigte ihm sein Arbeitgeber, der Pharmakonzern Roche Diagnostics am Standort Mannheim.

Weiterlesen

 

Die Partei hatte seit Monaten geeignete Räume gesucht und muss nun ihren Parteitag auf Anfang 2020 verschieben. Der Landesvorstand der Berliner AfD hat doch noch einen Raum für den Landesparteitag gefunden. Das teilte AfD-Sprecher Roland Gläser am Sonnabend mit. Allerdings sei es nicht mehr gelungen, den Parteitag wie eigentlich geplant am kommenden Wochenende stattfinden zu lassen. Die Veranstaltung müsse nun auf den 25. und 26. Januar 2020 verlegt werden.

Weiterlesen

 

Immer wieder versuchen grünlinks-versiffte Wirte und Gaststättenbesitzer, der AfD Hausverbot zu erteilen - wie zuletzt der Besitzer des "Seehauses" im Englischen Garten in München. In der Vergangenheit scheiterten Verbotsversuche zu Recht häufig vor Gericht.

Weiterlesen

 

Nach den herausragenden Wahlerfolgen der AfD in Thüringen hat die sog. Satire-Sendung "Heute Show" des ZDF ein neues Höchstlevel antioppositioneller Hetze erreicht. Seit Jahren schon agitiert das Format unter Oliver Welke in unerträglicher Weise gegen die letzte Rechtsstaatspartei Deutschlands und betätigt sich damit als Steigbügelhalter des etablierten Ideologiekartells. In der letzten Ausgabe übertrafen sie jedoch alles Vorangegangene.

Weiterlesen

 

AfD-Politiker Stephan Brandner hat das Bundesverdienstkreuz für Udo Lindenberg treffend als "Judaslohn" bezeichnet. Abgeordnete mehrerer Altparteien fordern deshalb seinen Rücktritt als Vorsitzender des Rechtsausschusses.

Weiterlesen