Bildquelle: Michael Gaida/Pixaba

 

In Münster ist es am Montagmorgen gegn 5:00 Uhr zu einem Farbbeutelanschlag auf ein Textilgeschäft des AfD-Ratherren Martin Schiller gekommen. Er hatte bereits für das Europäische Parlament und des Bundestag kandidiert. Vermutliche Linksfaschisten warfen Beutel mit roter Farbe gegen das Wohn- und Geschäftshaus. Besonders betroffen war die Schaufensterscheibe. Auf den Gehweg sprühten die Täter noch "Pack AfD". Schiller äußerte sich, dass sei jetzt schon das vierte oder fünfte Mal gewesen, aber so schlimm wie diesmal sei es bisher nicht. Derweil vermisse er den Aufschrei anderer Politiker.

Quellenlink

Bildquelle: Philipp Ruch/Pixabay

 

Für Smudo von den Fantastischen Vier gehören AfD und Rassismus zusammen. Wegen der grandiosen Wahlerfolge der AfD in Sachsen und Brandenburg hyperventiliert Rapper Smudo und warnt vor einer wachsenden gesellschaftlichen Akzeptanz des Rechtsextremismus. „Die werden nicht gewählt trotz des Rassismus, die werden gewählt wegen des Rassismus“, schwadronierte er. Somit unterstellt er allen Wählern dieser Partei, selbst ein Nazi zu sein.

Quellenlink