Pin It

 

Immer beide Seiten zu hören ist ein Grundsatz für ausgewogenen Journalismus. Wer nur die eine Seite zu Wort kommen läßt, kommt schnell in den Ruf, nicht ausgewogen über ein Thema zu berichten. Für die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender hat „Audiatur et altera pars“ heute in der Regel keinen hohen Stellenwert mehr. So spricht man bei ARD und ZDF zwar gern über, dafür aber eher selten mit Politikern, die man dem eigenen Weltbild gemäß rechts der Mitte verortet.

Weiterlesen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren