Pin It

 

Die Bundespolizei hat bereits am Montag auf der A 17 einen Nordmazedonier kontrolliert und in Abschiebehaft genommen. Stutzig machte die Beamten der nagelneue Personalausweis des 40-Jährigen. Eine Kontrolle der Fingerabdrücke ergab, dass der Mann in Deutschland unter 18 verschiedenen Identitäten polizeibekannt ist.

Er hat bereits mehrere Haftstrafen verbüßt und ist vier mal abgeschoben worden. In einem beschleunigten Verfahren erfolgte nun eine Verurteilung des Mannes zu sieben Monaten Gefängnis auf Bewährung.

Weiterlesen

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren