Pin It
 
Bildquelle: Jean-Jacques Rousseau, Pastell von Maurice Quentin de La Tour, 1753
 
 
Wir werden nicht müde, immer wieder in Anlehnung eines dem Älteren Cato zugeschriebenen Zitats aus der Zeit der Römischen Republik unsere Ziele zu betonen:

"Im Übrigen sind wir der Meinung, dass sich alles politische Handeln am Gemeinwohl des Volkes orientieren muss."

Damit stehen wir in Übereinstimmung mit dem seit den Denkern der Aufklärung im gesamten Abendland konsensfähigen Staatsverständnis von Volkssouveränität (John Locke) und Volonté Générale (J.J. Rosseau), wonach nur der Dienst am Wohle des jeweiligen Staatsvolkes die einzige Daseinsberechtigung eines Staatswesens (Staatsraison) sein kann.
Daher bekennen wir uns ausdrücklich zum Wohle des Deutschen Volkes als der im Grundgesetz genannten entscheidenden Bezugsgröße.

Diejenigen, die aus Gründen der bloßen Ideologie oder gar Eigennutz, Machterhalt oder anderen niederen Motiven von dieser Orientierung am Gemeinwohl des Deutschen Volkes abweichen, sind also die wahren Verfassungsfeinde und Gegner des Demokratie-Gedankens.

Siegfried Göbel (Studienrat)
 
Als Leserbriefe gekennzeichnete Beiträge spiegeln nicht (unbedingt) die Meinung der Redaktion wider, sondern stellen die subjektive Meinung des Einsenders dar.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren