Pin It

Bildquelle: Gaby Stein/Pixabay

 

In Weilerswist gibt es Streit um einen Brandmelder in einer "Flüchtlingsunterkunft". „Der Alarm geht bis zu dreimal am Tag los, manchmal auch nachts. Dabei müssen die Bewohner am nächsten Tag zur Schule oder zur Arbeit und haben kleine Kinder“, klagt Ute Brüggemann, die als ehrenamtliche Helferin der Weilerswister Flüchtlingsinitiative. Seit Mai sei  der Alarm etwa 50 Mal ausgelöst worden, bestätigt René Strotkötter, Erster Beigeordneter der Gemeinde. Deshalb sei die Feuerwehr bereits 30 Mal ausgerückt.

Quellenlink

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren