Pin It

 

 
Wieder einmal erhebt der ekelhafte antideutsche Rassismus sein gräßliches Antlitz - Hass und Hetze verbreitend, sinken die Hemmschwellen immer weiter: 
 
Der ansonsten eher unbekannte Szene-Rapper "Tarek K.I.Z" veröffentlichte im Rahmen seines Albums "Nach wie vor" ein Musikvideo mit drastisch gewaltverherrlichenden Szenen, bei denen drei Politiker abgschlachtet werden, die den drei Spitzenpolitikern Alexander Gauland, Alice Weidel und Björn Höcke nachempfunden sind.
 
 
 
Wir fragen uns angsichts dieser Szenen wieder einmal, wo der Verfassungsschutz bleibt - und wo das SEK, die Hausdurchsuchung bei "Tarek" und wo die Betroffenheits-Lichterketten von München bis Flensburg...
Dazu einmal folgende Überlegung - was wäre wohl passiert, wenn irgendein halbseidener Deutsch-Rapper ein ähnliches Video produziert hätte, bei dem die Opfer aus den Kreisen prominenter Verfechter der Massenmigration oder gar aus prominenten Vertretern von Interessengruppen diverser Einwanderer-Communities zusammen gesetzt wären ...?
Fragen über Fragen...
 
 
Hier der Kommentar eines seriösen, patriotischen Deutsch-Rappers dazu.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren